Ex-Angestellter unter Verdacht Hat Giuseppe S. die Hotel-Chefin Veyrac (76) in Nizza entführt?

Am helllichten Tag wurde die Chefin eines Luxushotels in Nizza entführt. Dahinter soll ein rachsüchtiger Restaurant-Boss stecken, der 2009 entlassen wurde.

nice.jpg play
Die entführte Hotelchefin Jacqueline Veyrac (76). Nice-Matin

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Lawinen-Drama Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG lebt!
3 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Ein gefeuerter Restaurantchef soll hinter der spektakulären Entführung der reichen Hotelbesitzerin Jacqueline Veyrac (76) im südfranzösischen Nizza stehen. Ermittlerkreise bestätigten am Freitag, dass Giuseppe S. als mutmasslicher Auftraggeber gilt.

Die Tageszeitung «Le Parisien» berichtete, der Italiener habe aus Rache gehandelt: Er hatte als Geschäftsführer das Gourmetrestaurant «La Réserve» an der Küste von Nizza geleitet, das ebenfalls Veyrac gehört. Als das Restaurant 2009 pleite ging, verlor er seinen Job.

Am helllichten Tag entführt

Die Besitzerin der an der Strandpromenade von Cannes gelegenen Fünf-Sterne-Herberge «Grand Hôtel» war am Montag in Nizza auf der Strasse entführt worden.

Die Kidnapper verschleppten die Frau vor den Augen erschrockener Passanten in einem weissen Lieferwagen. Zwei Tage später wurde Veyrac gefesselt in dem parkenden Lieferwagen gefunden und befreit.

Wegen der Entführung befinden sich insgesamt neun Verdächtige in Polizeigewahrsam. Unter ihnen ist auch ein Paparazzo, der das Entführungsopfer für die Kidnapper ausgekundschaftet haben soll.

«Le Parisien» zitierte einen Justizvertreter mit den Worten, die Entführer hätten sehr entschlossen, aber auch ziemlich «amateurhaft» gehandelt. (SDA)

Publiziert am 28.10.2016 | Aktualisiert am 28.10.2016
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden