Erste Angriffe auf IS-Stellungen Kanada macht ernst

OTTAWA - Im Kampf gegen den IS hat Kanada seine ersten Luftangriffe im Irak ausgeführt. F-18-Kampfjets flogen nun Ziele in der zentralen Kriegsregion Falludscha an.

Die kanadische Luftwaffe im Einsatz: Mit F-18-Kampfjets wurden die Stellungen unter Beschuss genommen. (Symbolfoto) play

Die kanadische Luftwaffe im Einsatz: Mit F-18-Kampfjets wurden die Stellungen unter Beschuss genommen. (Symbolfoto)

Reuters

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Entführte Natascha Kampusch Zurück im Horror-Haus
2 «Stolzer Arier» Ali Sonboly Der Amokkiller von München war...
3 Schwere Vorwürfe gegen türkische Polizei Werden die Putschisten...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Auf Worte folgen Taten. Kanada hat erste Luftangriffe gegen IS-Stellungen im Irak geflogen. Dem rund vierstündigen Einsatz gegen die Extremisten gingen zweitägige Erkundungsflüge voraus. Alle Kampfjets seien nach der Mission ohne Zwischenfälle wieder in ihrer Basis in Kuwait gelandet, hiess es aus dem Verteidigungsministerium. Zu «Schäden» wurde keine Angaben gemacht.

Ankündigungen folgen Taten

Das kanadische Parlament hatte Anfang Oktober grünes Licht für den Militäreinsatz im Irak gegeben. Kanada unterstützt damit die von den USA angeführte Koalition gegen den IS. Die radikalen Kämpfer hatten in den vergangenen Monaten die Kontrolle über weite Teile des Nordiraks sowie Syriens übernommen. (dr/SDA)

Publiziert am 03.11.2014 | Aktualisiert am 03.11.2014
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden
US-Ministerium twittert dieses Abschuss-Video

TOP-VIDEOS