Erklärung im Internet IS bekennt sich zu Anschlag auf Kirche in Kairo

Ein Bombenanschlag auf eine koptische Kirche hat am Sonntag in der ägyptischen Hauptstadt 25 Tote gefordert. Jetzt übernimmt die Terror-Miliz IS die Verantwortung.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...
3 Trump über Merkel, Aleppo und Nuklearwaffen Der Zerfall der EU ist...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zum Anschlag auf eine christliche Kirche in der ägyptischen Hauptstadt Kairo bekannt. Dies geht aus einer heute in sozialen Medien kursierenden Erklärung hervor. Darin wird auch mit weiteren Anschlägen gegen «Ungläubige» gedroht.

Das ägyptische Innenministerium bezeichnete gestern führende Vertreter der verbotenen Muslimbruderschaft als Drahtzieher des Anschlags auf die koptische Kirche mit 25 Toten. Die Muslimbrüder bestritten eine Beteiligung an der Tat vom Sonntag.

Dschihadistengruppen werfen den Kopten in Ägypten vor, den Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi Mitte 2013 unterstützt zu haben. (SDA)

Publiziert am 13.12.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden