Er wollte seine Freundin beeindrucken Amerikaner (26) schrottet 300’000-Franken-Miet-Ferrari

GOLDEN (COLORADO, USA) - Ein 26-Jähriger hat im US-Bundesstaat Colorado einen 300’000-Franken-Ferrari zerstört. Den hat er extra gemietet, um seine Freundin zu beeindrucken.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Öffentlicher Verkehr auf dem Handy Briten jagen Porno-Pendler
2 Papa hat sich vertwittert Trump lobt die falsche Ivanka
3 Anschlag auf Istanbuler Nachtclub mit 39 Toten Silvester-Attentäter...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden

Eigentlich fährt der 26-jährige Amerikaner aus dem US-Bundesstaat Colorado einen Subaru. Aber um aber seine Freundin zu beeindrucken, hat er extra einen Ferrari 458 Italia (Neupreis: rund 300'000 Schweizer Franken) gemietet.

Der Autovermieter Oxotic Driving Experience hat nun die Dash-Cam-Aufnahmen der Spritztour auf YouTube veröffentlicht. Die Freundin scheint die berauschende Fahrt mit Extra-Power hörbar zu geniessen. «Das ist wirklich schnell», schreit sie, als ihr Freund auf einer kurvigen Gebirgsstrasse Gas gibt.

  play
Da war der Ferrari noch ganz: Der Fahrer machte stolz ein Selfie mit dem gemieteten Auto. Youtube/Pure Adrenaline

Schnell aber bekommt sie es mit der Angst zu tun. Sie warnt ihren Freund, vorsichtig zu sein. Ohne Erfolg: Das Testosteron steigt dem jungen Mann zu Kopf. Die Freundin schreit derweil panisch. Und so kommt es wie es kommen muss. Der 26-Jährige verkeilt den Ferrari unkontrolliert in die Leitplanke.

Ungläubig steigt er aus dem Auto und betrachtet den wohl exorbitant teuren Schaden. «Deswegen werde ich sicher meinen Ausweis verlieren», meint er. (nbb)

Publiziert am 12.01.2017 | Aktualisiert am 12.01.2017
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden