Er starb an Alzheimer US-Schauspieler Gene Wilder (†83) ist tot

Der amerikanische Schauspieler und Komiker Gene Wilder starb im Alter von 83 Jahren.

Gene Wilder stirbt mit 83 Jahren an Alzheimer play
AP

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
2 Wegen Brexit UBS könnte 1000 Jobs aus London abziehen
3 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
69 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Er ist weltbekannt für seine wilden Haare, seine Rolle als Frankenstein und Willy Wonka – Gene Wilder war ein Superstar in den 1970er und 80ern.

Der Amerikaner starb am Montag im Alter von 83 Jahren im US-Bundesstaat Connecticut. Laut seinem Neffen sei Alzheimer die Todesursache, schreibt «die Welt». 

Gene Wilder spielte unter anderem in Streifen wie «Charlie und die Schokoladenfabrik» oder «Ein Rabbi im Wilden Westen». Mit skurrilen Komödien wie «Frankenstein Junior», «Is' was, Sheriff?» und «Die Glücksjäger» brachte er Millionen Zuschauer zum Lachen.

Mehrere Filme entstanden in Zusammenarbeit mit Mel Brooks und dem Stand-up-Comedian Richard Pryor. Zwei Mal wurde Wilder für den Oskar nominiert. 

Später war er auch als Regisseur und Autor tätig. Ab 2005 veröffentlichte Wilder fünf Bücher, unter anderem seine Memoiren.

Gene Wilder, der eine Vorliebe hatte für «traurige Männer, die lustig sind», bezeichnete sich selbst als «bedrückt, melancholisch und skeptisch». Als Wilder als Sohn jüdischer Emigranten aus Russland in Milwaukee, Wisconsin, geboren wurde, hiess er noch Jerome Silbermann. (SDA/kra)

Publiziert am 29.08.2016 | Aktualisiert am 30.08.2016
teilen
teilen
69 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Thomas  Hager aus Luzern
    30.08.2016
    Herr Frankensteen nicht Frankenstein ist von uns gegangen da wird Frau Blücher nicht erfreut sein.
    RIP du hast uns manch absurd komische Stunde beschert.
  • Enri  Co 30.08.2016
    R.I.P., Mir. Wilder. Nur schade, dass dies hier unter "ferner liefen" steht. Jeder Reality-TV-"Star" würde auf der Titelseite landen...
  • Thomas  Zürcher 29.08.2016
    Was für eine traurige Nachricht zum Start in die Woche.Hollywood hat einen der beliebtesten und grossartigsten Schauspieler verloren. Nicht nur Film-Fans werden den beliebten Star vermissen.R.I.P.Gene wir werden dich nie vergessen und deine Filme immer in Erinnerung behalten.