Er merkte es erst nach 100 Kilometer: Tourist «vergisst» Frau an der Tankstelle

Ei, das wird sie ihm noch lange vorhalten: Ein Tourist vergass in Brasilien seine Frau an der Tankstelle.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Flugzeug auf dem Weg nach Mailand Notlandung und Brand!
2 Chauncy Black (16) muss nicht mehr betteln Er fragte nach Donuts und...
3 So erwischte ihn die Polizei Werner C. lag nackt mit Paul (12) im Bett

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
63 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Nach offenbar sehr entspannenden Ferien in Brasilien hielt der Mann, Walter, mit seiner Frau an einer Tankstelle in Passo Fundo an um für die Weiterreise nach Argentinien aufzutanken.

Blöd nur, dass er offenbar so gedankenlos war, dass er ohne sie weiterfuhr - und ihr Fehlen erst nach knapp 100 Kilometern bemerkte.

Was passierte? Walter betankte das Auto und suchte das Bad auf. Ohne zu bemerken, dass seine Frau Claudia, das Auto verliess um Guetsli kaufen zu gehen. Sie hatte vorher auf dem Rücksitz geschlafen.

Auf dem Beifahrersitz spielte der Sohn (14) auf seinem Handy – und sagte nichts, als sein Vater wieder einstieg und losfuhr.

Verschiedene Medien schreiben, dass die Ehefrau stinksauer wurde, als sie merkte, dass ihr Mann sie vergessen hatte. Ein Polizist brachte die aufgebrachte Frau auf die Polizeistation – bis der Mann nach zwei Stunden zurückkehrte um seine Ehefrau mitzunehem. Der Polizist: «Sie war sehr, sehr wütend. Sie schrie ihn an, warum er so lange brauchte.»

Publiziert am 19.01.2016 | Aktualisiert am 19.01.2016
teilen
teilen
63 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Timo  Glauser 20.01.2016
    Handy-Generation. Das sind die Folgen. Dauernd wie blöd in diese bescheurten Dinger gucken und die Welt um sich herum völlig vergessen. Das habt ihr jetzt davon.
  • Betty  Rüdisüli 20.01.2016
    Ich denke mal, meine Wut hätte sich gegen den Sohn gerichtet. Der hatte ja immerhin mitbekommen, dass die Mutter ausgestiegen ist.
  • Werner  Brickenbach 20.01.2016
    Na klar...er hat sie VERGESSEN... :D
  • Anita  Leimgruber 20.01.2016
    Ach Gott ...
    das kann doch jedem mal passieren ...
  • andré  gubelmann aus belmonte
    20.01.2016
    Er wollte weniger Ballast um Kraftstoff zu sparen........