Entschädigung für Wrestler Hulk Hogan: 140 Millionen für gefilmtes Fremdgehen

MIAMI - Die Millionen-Entschädigung für Ex-Wrestler Hulk Hogan im Gerichtsstreit um ein wohl heimlich gedrehtes und unerlaubt veröffentlichtes Sexvideo fällt noch höher aus. Insgesamt soll er von der Internetplattform «Gawker» und deren Gründer 140 Millionen Dollar erhalten.

Hogan-Gawker-Trial play
Soll noch mehr erhalten, weil er beim Fremdgehen gefilmt wurde: Hulk Hogan. AP

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sechs Kleinkinder kamen ums Leben Ikea ruft Millionen Killer-Kommoden zurück
2 Chauncy Black (16) muss nicht mehr betteln Er fragte nach Donuts und...
3 Deutsche Polizei feiert «Held des Tages» Flüchtling (25) gibt...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Am Freitag hatten Geschworene in Florida Hogan bereits 115 Millionen Dollar als Ausgleich für seinen finanziellen und seelischen Schaden zugesprochen. Am Montag stimmte die Jury einem zusätzlichen Strafschadensersatz in Höhe von rund 25 Millionen Dollar zu, wie US-Medien berichteten.

Die Jury stellte sich mit der Entscheidung hinter Hogan, der durch die Veröffentlichung des Sexvideos auf der Internetplattform seine Privatsphäre verletzt sah. «Gawker» hat bereits angekündigt, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Das rund 30-minütige Sexvideo soll aus dem Jahr 2007 stammen und zeigt den ehemaligen Sportler beim Sex mit der damaligen Frau seines einst besten Freundes.

Laut Hogans Aussage vor Gericht hatte ihn der Freund zum Beischlaf mit seiner Frau ermutigt. Vom Video war ihm damals nichts bekannt. «Gawker» hatte 2012 eine gekürzte Version monatelang im Netz gezeigt und damit Millionen von Klicks generiert. (SDA)

Publiziert am 22.03.2016 | Aktualisiert am 26.05.2016
teilen
teilen
0 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
Hulk Hogan wurde ohne sein Wissen beim Sex gefilmt Wrestling-Legende will 100 Milionen für Porno

TOP-VIDEOS

5 Kommentare
  • Thomas  Hager aus Luzern
    22.03.2016
    Von der Gage träumt jeder Pornodarsteller.
  • Priska  Seglias 22.03.2016
    Erst vögelt er die Frau seine Freundes und dann will er dafür noch Geld sehn. Dieser Kerl ist für keinen Penny mehr wert. Ich glaube auch nicht, dass er von den Aufnahmen nichts wusste.
  • Marco  Goby 22.03.2016
    Geht fremd und wird dabei noch reich! So etwas ist wirklich nur in den USA möglich!
    Die Pension ist mit den 140 Mio. gesichert!!!
  • Thomas  Zürcher 22.03.2016
    Hulk Hogan kann das Geld gut gebrauchen musste er doch seiner Ex-Frau in einem schmutzigen Scheidungskrieg 70 Prozent seines Vermögens überlassen.
  • Dritan  Tahirllari aus Tallahassee
    22.03.2016
    Das ist aber gut so , alles wo privat spheren verletzen , muss zahlen.