«El Chapo liess sich auf der Flucht operieren» Ein künstlicher Hoden für sein Telenovela-Liebchen

Und alles für eine Telenovela-Schauspielerin! Der Liebestrunkene «El Chapo» soll sich kurz vor seiner Festnahme operieren lassen – weil er Impotent ist.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Atemberaubender Fund in Myanmar Dino-Federn in Bernstein entdeckt
2 Schlacht gegen die Rebellen So nahe ist Assad dem Sieg in Aleppo
3 Trump Rudy Giuliani wird nicht US-Aussenminister

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Er holte aus seinen sechs Monaten auf der Flucht alles herraus! Joaquin “El Chapo” Guzman soll sich kurz vor seiner Verhaftung einer OP gegen seine Erektions-Störungen unterzogen haben. «Ich habe seine Narben an Rücken, Hüfte und Intimbereich gesehen», so eine Quelle zu Reforma.

"El Chapo" flüchtete vor einem halben Jahr aus einem Hochsicherheitsgefängnis und wurde wieder gefasst. play
"El Chapo" flüchtete vor einem halben Jahr aus einem Hochsicherheitsgefängnis und wurde wieder gefasst.

 

Der Drogenboss habe sich im letzten Jahr einen künstlichen Hoden einsetzen lassen, schreibt die Zeitung. Das Implantat soll seine Blutzirkulation fördern und seiner Potenzstörung entgegenwirken.

Die Zeitung ist sich sicher, dass Guzman die OP nach seinem Treffen mit Telenovela-Sternchen Kate Del Castillo machte.

Die beiden tauschten schwülstige SMS aus: «Ich hoffe, wir werden gute Freunde. Du bist die beste der Welt. Ich werde dich besser hüten als meine eigene Augen», schrieb El Chapo. Und er versprach der Aktrice, dass sie gemeinsam Tequila und Champagner trinken werden. «Auch wenn ich kein grosser Trinker bin.» 

 

Die Schauspielerin stritt auf Twitter ab, dass sie und der Drogeboss eine enge Freundschaft gepflegt hätten.

Kate Del Castillo ist eine mexikanische Schauspielerin. Sie lernte "El Chapo" dank Twitter kennen. play
Kate Del Castillo ist eine mexikanische Schauspielerin. Sie lernte "El Chapo" dank Twitter kennen.

Kate Del Castillo vermittelte Sean Penn das Interview, welches er für «Rolling Stone» mit dem Drogenboss führte. Dieses Treffen soll die mexikanischen Behörden auf «El Chapos» Fährte und zu seiner Festnahme geführt haben. (any)

play
Publiziert am 19.01.2016 | Aktualisiert am 19.01.2016
teilen
teilen
18 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • William  Quispe aus Bellinzona
    19.01.2016
    Was soll an diesen SMS schwülstig sein? Ich finde sie romantisch. Schwülstig finde ich eher Prinz Charles, der per Telefon seiner Geliebten beichtete, er wäre gerne ein Tampon, um den ganzen Tag bei ihr zu sein. El Chapo hat wenigstens Stil und Niveau.