EgyptAir-Absturz von 1999 gab Impuls für 9/11: Osama bin Laden schaute bei Kamikaze-Pilot ab

017D7FFC0000044D-0-image-m-122_1454425277160 (1).jpg play
11. September 2001: Bei den Anschlägen in New York starben gegen 3000 Menschen.

Top 3

1 Dänische Kurdin berichtet von der Front «IS-Kämpfer sind ganz einfach zu...
2 Sie wurden festgehalten und missbraucht 200 junge Sex-Sklavinnen in...
3 Fall erschüttert Brasilien 30 Männer sollen Mädchen vergewaltigt haben

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
10 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Der bisher grösste Terroranschlag der Welt hat am 11. September 2001 gegen 3000 Menschen in den Tod gerissen. Hinter der Attacke auf das World Trade Center in New York stand Al Kaida-Chef Osama bin Laden (†54), der 2011 gefasst und getötet wurde.

play
Plante das Attentat auf New York: Osama bin Laden. AP

Jetzt ist bekannt, woher bin Laden die Idee zum mörderischen Anschlag hatte: von einem Flugzeugabsturz der EgyptAir! Am 31. Oktober 1999 stürzte eine Boeing 767 zwischen New York und Kairo knapp 100 Kilometer von der US-Küste entfernt ins Meer. Alle 217 Menschen an Bord starben.

Die Unfallursache wurde nie restlos geklärt. Die Amerikaner gehen aber davon aus, dass Kopilot Gamil Al Batouti (†59) die Maschine mit Absicht im Atlantik zerschellen liess. Besonders verdächtig kam den Ermittlern vor, dass Al Batouti elf Mal den Satz «Ich vertraue auf Gott!» wiederholte. Das war auf dem Stimmenrekorder zu hören.

play
Riss 217 Menschen in den Tod: Kopilot Gamil Al Batouti. Getty

Laut einer Publikation der Al Kaida soll sich Osama bin Laden bei diesem Absturz die Inspiration für das Attentat in New York geholt haben. Das schreibt die «Jerusalem Post». Als bin Laden vom Unfall hörte, soll er gesagt haben: «Warum liess er den Flieger nicht an einem Gebäude zerschellen?»

Seine spontane Bemerkung habe den Terrorchef nicht mehr losgelassen. Er begann mit der Planung des Angriffs auf New York. Vier Flugzeuge wurden entführt und zum Absturz gebracht. Anfänglich war sogar vorgesehen, gleich zwölf amerikanische Flugzeuge zerschellen zu lassen.

Der Absturz von EgyptAir-Flug 990 wurde 2005 verfilmt. Titel: «Death and Denial», auf Deutsch «Mayday – Alarm im Cockpit». (gf)

Publiziert am 08.02.2016 | Aktualisiert am 08.02.2016
teilen
teilen
10 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Loribaz  Nestlé 09.02.2016
    Also wer heute noch an 9/11 glaubt, dem ist ja wohl nicht mehr zu helfen..
  • David  Keller 08.02.2016
    9/11 war ein Inside Job,aber nein, ein Handfester Beweis das es die Terroristen waren,war der Papier Pass der auf den Trümmern gefunden wurde,so ein Pass Brennt ab ca 60Grad,so eine Explosion ist mehrere 1000Grad ... aber das ist nur ein Detail, ein kleines - Bushs aussage ... Ich habe die Einstürze im Fernseher gesehen .. war ca 5 Minuten vor dem ersten EInsturtz. .. und die Flugis wurden an dem Tag nichtmal vermisst. fals jemals welche weg kamen .. flugzeug triebwerk Trümmer, gabs auch keine