Dumm nur, dass er einen Undercover-Cop behandelte 18-Jähriger gab sich als Doktor aus

FLORIDA - Zuerst verschrieb der Teenie in Florida einer Patientin mit Magenproblemen ein Naturheilmittel gegen Arthritis, dann behandelte der 18-Jährige auch noch einen Undercover-Cop.

DrLove1.jpg play
Der 18-jährige Malachi Love-Robinson gab sich in West Palm Beach als Arzt aus. Er hatte gar eine eigne Praxis eröffnet und lächelte auf seiner Webseite mit Stetoskop um den Hals in die Kamera. Twitter @PBCountySheriff

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 IS-Terroristen töten Priester – Frankreich-Regierung: «Krieg der Religionen»
2 Mutter über die Verwandlung von Adel Kermiche (19) zum IS-Kämpfer ...
3 Schon 19 Tote und 26 Verletzte Messer-Attacke in Behindertenheim!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
28 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

In Florida eröffnete Malachi Love-Robinson (18) eine nagelneue Praxis. Doch so ein Pech: Einer seiner ersten Patienten war ein Undercover-Polizist. Der Teenager ohne medizinische Ausbildung hatte den Cop untersucht und ihm anschliessend ein Zeugnis ausgestellt. Bevor er auch noch die Rechnung ausstellen konnte, klickten die Handschellen.

Eine Anzeige einer 86-Jährigen hatte die Polizei zu dem jungen «Arzt» geführt. Sie hatte «Dr. Love» wegen Magenproblemen konsultiert, doch dieser untersuchte ihre Lunge, ihr Herz und den Kreislauf und verschrieb ihr anschliessend Naturpräparate gegen Arthritis.

Malachi Love-Robinson ist sogar ein Wiederholungstäter. Schon letzten Oktober hatte er sich als als Fachmann für Naturheilkunde ausgegeben. Er musste damals eine Unterlassungserklärung unterschreiben, dass er sich nicht mehr als Artz ausgibt.

DrLove2.jpg play
Der Mugshot des jungen «Dr. Love». Twitter @PBCountySheriff

Doch nur vier Monate später gründete er eine eigenen Praxis in West Palm Beach. Auf der Webseite lächelt er in Arztkittel und mit Stethoskop um den Hals freundlich in die Kamera.

Die US-Polizei macht sich mit dem Foto des Jungen auf Twitter lustig und schreibt: «Nur weil du eine Staffel Grey's Anatomy gesehen hast, heisst das nicht, dass du als Arzt praktizieren kannst.»

Inzwischen läuft ein Verfahren wegen betrügerischer Ausübung eines medizinischen Berufs gegen ihn. Doch «Dr. Love» glaubt weiterhin, alles richtig gemacht zu haben. «Ich bin kein Doktor und das habe ich so auch nie behauptet. Ich bin Heilpraktiker.» Auf dem Schild zu seiner Praxis hatte er allerdings den Zusatz «Dr. med.» angebracht und später wieder überklebt. Das sei ein «Versehen» gewesen, sagt der Jugendliche. (ct)

Publiziert am 18.02.2016 | Aktualisiert am 19.02.2016
teilen
teilen
28 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Mandela-Trauerfeier: Dieser Übersetzer ist ein Fake!

TOP-VIDEOS

2 Kommentare
  • Othmar   Huber 19.02.2016
    Was für ein Land, wo man einfach eine Praxis eröffnen kann? Vielleicht kommt es auch noch, dass man sich selbst zum Präsidenten ernennen kann.
    • Marco  Weber 19.02.2016
      Ein Sehr tolles und schönes Land! Sollten Sie umbedingt mal besuchen!