Drohnen-Abkommen USA treten internationalem Drohnen-Abkommen bei

Washington – Die USA sind einer internationalen Vereinbarung mit 44 weiteren Staaten zum verantwortungsbewussten Umgang mit Drohnen beigetreten. Sie verpflichten sich dazu, internationale Standards etwa beim Verkauf von Drohnen ins Ausland einzuhalten und Exporte offenzulegen.

Internationales Drohnen-Abkommen: Beitritt der USA play
Predator-Drohne der US-Luftwaffe: Die USA wollen sich Exportregeln für die unter Umständen auch bewaffneten unbemannten Fluggeräte unterwerfen. (Archivbild) KEYSTONE/ EPA FILE / US AIR FORCE FILE / LESLIE PRATT / HANDOUT

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Lawinen-Drama Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG lebt!
3 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden

Auf der Basis der Vereinbarung soll an einem detaillierteren Regelwerk gearbeitet werden, wie das US-Aussenministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Die USA sind weltweit grösster Hersteller von kampffähigen, unbemannten Flugzeugen. (SDA)

Publiziert am 06.10.2016 | Aktualisiert am 06.10.2016
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden