Darf man das? Instagram-Konto zeigt «heisse Flüchtlinge»

Auf Instagram tauchen Bilder von «schönen Männern auf ihrem Weg nach Europa» auf. Der Betreiber des Accounts will die Flüchtlings-Krise «mit Humor auflockern».

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fehldiagnose! Portugiese verbringt 43 Jahre im Rollstuhl
2 Broc Brown misst 2,33 Meter Der leidende Riese von Michigan
3 Mitten in beliebtem Ausgeh-Viertel Bombenanschlag in Budapest

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
9 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Zurzeit sind Tausende Flüchtlinge in Europa unterwegs. Zahlreiche Bilder dokumentieren das Elend und die Schicksale der Migranten. Das geht auch anders. Diese Woche hat jemand ein Instagram-Konto eröffnet – nicht, um das Leid der Flüchtlinge zu zeigen, nein, vielmehr geht es um «schöne Männer auf ihrem Weg nach Europa».

 

 

Das ist kein Scherz. Der Betreiber des Instagram-Kontos zeigt Bilder von männlichen syrischen, irakischen und afghanischen Flüchtlingen. Diese betitelt er mit Bildunterschriften wie «gut aussehend, auf ein besseres Leben wartend», «schöner Mann beim Passieren der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien» oder «schöner Flüchtling aus Syrien».

 

Hinter dem Instagram-Konto steht eine  20-jährige Person aus Washington in den USA. Sie möchte anonym bleiben, nennt sich The Cut. «Hinter dem Account waren keine bösen Absichten», sagt er oder sie in einem Bericht des «New York Magazine».

 

Weiter meint The Cut: «Es ist ein bisschen surreal, Menschen zu ‹objektivieren›, die aus Kriegsgebieten auf der Flucht seien.» Aber es sei schwer, schöne Menschen zu übersehen. Diese Fotos würden ihn oder sie der Realität etwas näherbringen und die Tragödie mit etwas Humor auflockern. The Cut lässt jedoch offen, was genau witzig an Flüchtlingen ist. (nbb)

Publiziert am 11.03.2016 | Aktualisiert am 11.03.2016
teilen
teilen
9 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Rocky  Stall aus Wiesendangen
    12.03.2016
    Bin weder entsetzt noch überrascht es mich, es zeigt lediglich wie dekadent wir geworden sind und wo der Fokus liegt. Was denken dabei wohl die Flüchtlinge? Toll, kann also weiter "zugreifen" und Frauen belästigen. Leute, das ist ein FREIBRIEF, welchen wir jedoch selbst ausgestellt haben.
  • Alina  Bosshart aus Ullapool
    11.03.2016
    Was soll das? Sollte das schon eine Einstimmung sein für die europäischen Frauen? Es scheint solche Frauen zugeben die auf solche Typen stehen und nachher wundern sie sich wenn es mit dieser Kultur nicht funktioniert. Nee danke.
  • Geri  Eisele , via Facebook 11.03.2016
    Die werden das Konto von Heiratswilligen Swiss Frauen schon plündern.