Dank spendablen Liebhabern Chinesin tauscht 20 iPhones gegen ein Haus

In China kauften 20 Männer einer geliebten Frau ein iPhone. Sie verkaufte diese frech und holte sich mit dem Geld gleich ein ganzes Haus.

Dank spendablen Liebhaber: Chinesin tauscht 20 iPhones gegen ein Haus play
Nicht zwei, sondern zwanzig iPhones konnte sich die Frau schenken lassen.  Bloomberg

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Öffentlicher Verkehr auf dem Handy Briten jagen Porno-Pendler
2 Papa hat sich vertwittert Trump lobt die falsche Ivanka
3 Anschlag auf Istanbuler Nachtclub mit 39 Toten Silvester-Attentäter...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Die Geschichte einer Chinesin beweist, dass Liebe blind machen kann: Eine Frau konnte 20 Liebhaber davon überzeugen, ihr ein iPhone 7 für rund 850 Franken zu kaufen. Auf Weblogs wird die Frau Xiaoli genannt – ihre Geschichte wird derzeit breit in China diskutiert.

Xiaoli, die im Süden Chinas leben soll, verkaufte die Smartphones an ein Recycling Center und machte damit ordentlich Geld: Über 16'000 Franken soll sie dafür erhalten haben. Dieses Geld nutzte sie als Pfand, um sich auf dem Land ein Haus zu kaufen.

Gegenüber BBC Trensing bestätigte ein Sprecher des Recycling-Unternehmens, dass sie im Oktober 20 iPhones von einer Frau abkauften.

Frau kommt aus ärmlicher Umgebung

Publik machte die Geschichte eine Bloggerin unter dem Pseudonym Proud Qioba. Über ihre Freundin Xiaoli schreibt sie, dass sie nicht aus einer wohlhabenden Familie sei. «Die Mutter ist Hausfrau, der Vater ein Wanderarbeiter.» Auch Qioba war überrascht, dass ihre Freundin mit dieser dreisten Methode Erfolg hatte.

In den Sozialen Medien wird die Geschichte kontrovers diskutiert. Unter dem Hashtag «20 Handys für ein Haus» zeigten User ihre Überraschung. «Ich kann nicht mal einen Freund finden – und sie findet gleich 20 Typen, die ihr ein iPhone kaufen», schrieb eine Frau verwundert. (pma)

Publiziert am 31.10.2016 | Aktualisiert am 05.11.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden