Dänische Polizei alarmiert: Dieser Pavian ist ausgebüxt!

KOPENHAGEN - Ein aus dem dem Zoo in Blåvand ausgebrochener Pavian sorgt für Aufregung in Dänemark: Die Polizei von Esbjerg im Westen des Landes warnte am Samstag davor, sich dem Tier zu nähern.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sechs Kleinkinder kamen ums Leben Ikea ruft Millionen Killer-Kommoden zurück
2 Chauncy Black (16) muss nicht mehr betteln Er fragte nach Donuts und...
3 Deutsche Polizei feiert «Held des Tages» Flüchtling (25) gibt...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
19 shares
Fehler
Melden

«Versuchen Sie nicht, es einzufangen - rufen Sie die Polizei», schreibt die Polizei es auf Twitter. Zugleich veröffentlichten sie ein Foto von dem Pavian, auf dem zu sehen ist, wie er eine Strasse entlangläuft.

 

Der Affe war am Freitag aus dem Zoo ausgebrochen. Er ist laut Polizei so gross wie ein durchschnittlicher Hund. Paviane werden bis zu 40 Kilogramm schwer. Sie können aggressiv gegen Menschen werden, wenn sie hungrig sind. (any/SDA)

Publiziert am 24.01.2016 | Aktualisiert am 24.01.2016
teilen
teilen
19 shares
Fehler
Melden