China China plant komplettes Rauchverbot an öffentlichen Plätzen

Shanghai – China will landesweit das Rauchen an öffentlichen Plätzen verbieten. Bis Ende des Jahres solle das Verbot umgesetzt werden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch.

Bald soll das Rauchen an öffentlichen Plätzen in China verboten sein (Symbolbild) play
Bald soll das Rauchen an öffentlichen Plätzen in China verboten sein (Symbolbild) KEYSTONE/AP/ANDY WONG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht Ariane...
2 Trump über Merkel, Aleppo und Nuklearwaffen Der Zerfall der EU ist ihm...
3 Als Baby in Florida entführt Kamiyah (18) zurück bei ihrer Familie

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Tabakkonsum in der Öffentlichkeit rechtlich zu verbieten, sei ein entscheidender Schritt, sagte eine Vertreterin der Kommission für Nationale Gesundheit und Familienplanung am Rande der Globalen Konferenz zur Gesundheitsförderung in Shanghai, die noch bis Donnerstag in der Hafenstadt stattfindet.

Auch Preis- und Steuererhöhungen für Tabakprodukte und mehr öffentliche Aufklärung sollen die Menschen in der Volksrepublik vom Rauchen abhalten.

Die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Margaret Chan, lobte die Verschärfung der Richtlinien. China müsse aber noch mehr unternehmen, um den Tabakkonsum einzuschränken, so Chan. Bisher gelten laut Xinhua landesweit in 20 Städten Beschränkungen für das Rauchen. (SDA)

Publiziert am 23.11.2016 | Aktualisiert am 23.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden