Busunglück Zwanzig Tote bei Busunfall in Mexiko

Veracruz – Zwanzig Menschen sind bei einem Busunglück im mexikanischen Bundesstaat Veracruz ums Leben gekommen. Weitere 25 Insassen wurden verletzt, als der Bus am Sonntag von einer Brücke einen Hang hinab in einen Fluss stürzte, wie die örtlichen Behörden mitteilten.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
2 Zu viele Unfälle Iran führt Nummernschild-Pflicht für Kamele ein
3 Immer weniger Lebensraum Giraffen sind vom Aussterben bedroht

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Erste Ermittlungen wiesen darauf hin, dass überhöhte Geschwindigkeit die Ursache des Unfalls sein könne, erklärte Gouverneur Javier Duarte laut der Zeitung «Milenio». Der Unfall ereignete sich auf einer Brücke über den Atoyac-Fluss, 350 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt. (SDA)

Publiziert am 11.01.2016 | Aktualisiert am 11.01.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden