Brand Feuer zerstört mindestens 100 Häuser in Chile

Quilicura – Ein Buschbrand hat am Rande der chilenischen Hauptstadt Santiago mindestens 100 Häuser aus Holz zerstört. Sechs Feuerwehrleute wurden nach örtlichen Medienberichten am Dienstag (Ortszeit) bei der Bekämpfung der Flammen verletzt.

Die Holzhäuser wurden rasch von den Flammen erfasst; viele Menschen verloren ihr Zuhause. play
Die Holzhäuser wurden rasch von den Flammen erfasst; viele Menschen verloren ihr Zuhause. Keystone/EPA/ARIEL GONZALEZ

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump
2 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder überlebten...
3 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Ein Abschnitt einer Autobahn musste gemäss den Angaben gesperrt werden. Dutzende Menschen im Quilicura-Quartier verloren all ihr Hab und Gut. (SDA)

Publiziert am 14.12.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden