Aus fürs Seite-1-Girl: «Bild» packt die Brüste ein

Ein Markenzeichen der deutschen «Bild»-Zeitung ist die nackte Dame auf der Frontseite. Damit ist jetzt Schluss. Zum Weltfrauentag blies die Boulevard-Zeitung zum «Zapfenstreich».

  • Publiziert:

28 Jahre lang gabs die barbusigen Seite-1-Girls auf der Frontseite der «Bild». Heute verkündete die Redaktion: Künftig wirds kein Seite-1-Girl mehr geben. Heute präsentierte sich das letzte Aktmodell, Polin Eva, auf dem Titelblatt.

«Die Entscheidung über das Aus für das legendäre Titelfoto fällten am gestrigen Weltfrauentag die Männer in der Redaktion», schreibt das Blatt. Aber: Das Girl sei nicht komplett abgeschafft. Es ziehe ins Innere des Blattes, «aber moderner, besser verpackt.»

BLICK macht es vor

Diese Konzeptänderung hat BLICK mit dem «Star des Tages» bereits vollzogen. Seit Oktober 2009 zeigen sich täglich Leserinnen von ihrer erotischen Seite – und entscheiden dabei selbst, wieviel sie den Lesern zeigen wollen. Heute zum Beispiel Selina (20). Die Einrichtungsberaterin aus Wiedlisbach BE erzählt offen, worauf sie bei Männern steht und kündigt selbstbewusst an: «Ich will Star des Jahres werden.»

Alle Kommentare (4)

  •   michael imhof , Brunnen/ SZ
    Jaja, das haben sie vom blick? Gel!
    • 09.03.2012
    • 0
    • 3
  • Monika  Weilenmann , Dübendorf , via Facebook
    Blick wird übrigens auch von Frauen gelesen......wie wärs wiedermal mit was Leckerem für uns? Oder haben wir keine knackigen Männer in der Schweiz!
    • 09.03.2012
    • 2
    • 4
  • Roger  Eidgenoss , Üssärschwiiz
    Schade!
    • 09.03.2012
    • 4
    • 0
  • werner  baumann , luzern
    Ich finde es gut und bald an der Zeit dass sie Bild mal was neues auf der Titelseite bringen.
    • 09.03.2012
    • 3
    • 4

Top 3

1 50 Tage vor der WM Wegen diesem Tänzer (†26) brennt Riobullet
2 Fund in Australien Schwemmte es Trümmer von MH370 an den Strand?bullet
3 Aus Respekt vor den toten Kollegen Sherpas machen Mount Everest dichtbullet

Ausland