Australien Umgebung von Opernhaus in Sydney kurzzeitig geräumt

Sydney – Die Umgebung des Opernhauses in der australischen Metropole Sydney ist kurzzeitig geräumt worden. Polizisten riegelten das Gelände am Donnerstag ab, Touristen wurden in Sicherheit gebracht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
2 Keine Hinweise auf Verletzungen Schweizer (†62) stirbt nach Tauchausflug
3 Trump ist hässig auf den Boeing-Boss Ist der «Abschuss» der Air...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

«Nach Informationen in sozialen Netzwerken hat die Polizei als Vorsichtsmassnahme in der Nähe des Opernhauses und im Stadtteil Manly einen Einsatz durchgeführt», teilte die Polizei mit. Der Einsatz sei beendet. Einzelheiten zu der Aktion nannte die Polizei nicht.

Medien berichteten, eine Bombendrohung auf einer Hafenfähre habe den Einsatz ausgelöst. Mindestens eine Fähre auf der Strecke zum Strand in Manly fuhr nicht. Die Fähren halten im Hafen Circular Quay in unmittelbarer Nähe des Opernhauses. Dort halten sich stets Hunderte von Touristen auf. (SDA)

Publiziert am 14.01.2016 | Aktualisiert am 14.01.2016
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden