Auf Flughafentoilette geboren Frau legt Baby in den Müll

WIEN (A) - Die Nigerianerin (28) dachte, das Kind sei bereits tot - und sie wollte ihren Flug nicht verpassen

Nächtlicher Horrorfund: Die Frau befand sich im Transitbereich des Wiener Flughafens. play

Nächtlicher Horrorfund: Die Frau befand sich im Transitbereich des Wiener Flughafens.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
2 Papa hat sich vertwittert Trump lobt die falsche Ivanka
3 Wegen Brexit UBS könnte 1000 Jobs aus London abziehen

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1'258 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

In einem Abfalleimer auf dem Flughafen in Wien haben Putzkräfte heute Nacht um 1 Uhr ein neugeborenes Baby entdeckt. Das Kind starb heute Morgen in einem Spital. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte eine 28-jährige Frau das Baby in einer Toilette zur Welt gebracht und dann in den Mülleimer gelegt.

Die Mutter wurde noch am Flughafen festgenommen. Laut «krone.at» handelte es sich um eine Frau aus Nigeria. «Sie hat einen verstörten Eindruck gemacht«, sagte ein Behördensprecher. Die Frau befand sich im Transitbereich des Flughafens. Woher sie kam und wohin sie reisen wollte, war zunächst unklar.

Das Reinigungspersonal hatte bei einem Kontrollgang ein Wimmern gehört und das Baby entdeckt. «Das Kind wurde sofort in ein Wiener Spital gebracht», sagte ein Polizeisprecher. Das Neugeborene verstarb aber wegen zu langen Sauerstoffmangels, erklärte ein Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

Die Frau habe das Baby zuerst noch in eine Plasticksack gesteckt - weil sie meinte, es sei tot. Zudem wollte sie ihren Flug nicht verpassen, der heute um 10 startete. (SDA/bö)

Publiziert am 10.11.2016 | Aktualisiert am 21.12.2016
teilen
teilen
1'258 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Michael  Tomov aus Koror
    10.11.2016
    Was ist denn das wieder für ein Viech von einer Mutter. Unglaublich! Man kann ja fühlen, ob das Baby einen Puls hat und atmet. Es gibt einfach unglaubliche Tiere auf dieser Welt. So viel war ihr ihr Kind wert, einen erwischten Flug. Gebären auf der Toilette, was soll denn das?
    • Karen  Mind 10.11.2016
      naja, komisch ist die Sache schon. Wobei man nicht alle Fakten kennt... hochschwanger darf frau kaum mehr fliegen, also war das Kind ev. eine Frühgeburt. Im Schockzustand kann man schon mal Dinge sagen und tun, die nicht der Norm entsprechen. Wenn sie ihren Flug nicht verpassen wollte, wüsste man doch wohin sie wollte....
    • Theres  Bitzi 10.11.2016
      Ich finde es falsch, diese Frau mit einem Tier zu vergleichen. Ein Tier würde so etwas nie tun. So was macht nur der Mensch!