Angriff auf IS: Syrische Armee dringt in Palmyra ein

Der IS ist in Syrien in der Defensive. Regierungstruppen sind in die Antikenstadt Palmyra vorgerückt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Flugzeug auf dem Weg nach Mailand Notlandung und Brand!
2 Gähnende Leere an Griechenlands Stränden Die Flüchtlinge sind weg -...
3 In den USA schon hoch im Kurs Fitness-Kiffen als neues Geschäftsmodell

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Die Regierungstruppen seien nach Gefechten mit IS-Kämpfern in das südwestliche Viertel al-Gharf eingedrungen, teilt die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Es soll schwere Gefechte geben. Minen würden den Vormarsch der Regierungskämpfer verlangsamen.

IS hält Stadt seit fast einem Jahr

Die Armee hatte Anfang März mit Hilfe massiver russischer Luftangriffe eine Offensive zur Rückeroberung von Palmyra gestartet. Die IS-Terroristen hielten die Stadt, deren antike römische Ausgrabungsstätten zum Weltkulturerbe zählen, seit Mai vergangenen Jahres.

In den folgenden Monaten schockierten sie die Weltöffentlichkeit mit der Sprengung bedeutender antiker Tempel, Gräber und Statuen sowie einer Reihe öffentlicher Hinrichtungen.

Palmyra zählt wegen ihrer gut erhaltenen antiken Ruinen zum UNESCO-Weltkulturerbe. (SDA)

Publiziert am 24.03.2016 | Aktualisiert am 31.03.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Thomas  Zürcher 24.03.2016
    Man merkt die IS kommt von allen Seiten unter Druck.Die monatelangen bombardements der Westlichen Allianz sowie die russischen Luftangriffe zeigen langsam Wirkung.Nicht nur die syrische Armee sondern auch die Irakische startet eine Gegenoffensive.Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen ob eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse in der Region stattfindet und ob man die IS aus Syrien vetreiben kann.