Am Times Square Frau (†46) wird vor U-Bahn gestossen und stirbt

NEW YORK (USA) - Ob es sich um einen Unfall handelt oder nicht, ist derzeit noch unklar. Tatsache ist: Eine Frau wurde in New York von der U-Bahn überfahren.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trump erträgt die Wahrheit nicht «Noch nie wohnten so viele Menschen...
2 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder überlebten...
3 Pannenhandy Galaxy Note 7 Samsung bestätigt Akku als Brandherd

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Eine 46 Jahre alte Frau ist in New York vor eine heranfahrende U-Bahn gestossen worden und dabei ums Leben gekommen. Eine zweite Frau (30) sei daraufhin in Gewahrsam genommen worden, berichtete die «New York Times» unter Berufung auf die Polizei.

Es habe bei dem Vorfall am Bahnhof unter dem belebten Times Square ersten Ermittlungen zufolge keinerlei Konfrontation gegeben, hiess es. Die «New York Daily News» berichtete dagegen, dass die beiden Frauen miteinander gestritten hätten. Der Zugverkehr wurde vorübergehend unterbrochen oder umgeleitet. (SDA/stj)

Publiziert am 08.11.2016 | Aktualisiert am 12.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden