Am Flughafen in Istanbul Türkische Polizei nimmt Cumhuriyet-Herausgeber fest

Die Welle der Festnahmen von regierungskritischen Medienschaffenden in der Türkei geht weiter. Heute wurde der Herausgeber der Oppositionszeitung «Chumhuriyet» von der Polizei abgefüht.

Türkei: Polizei nimmt «Cumhuriyet»-Herausgeber Atalay in Istanbul fest play
Ein Mann in der Türkei liest eine Ausgabe der Zeitung "Cumhuriyet". Imago

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump
2 Trump schockierte Experten «Die radikalste Antrittsrede aller Zeiten!»
3 Sie spielten Billard, als die Schneewalze kam Hotel-Kinder...

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Gemäss eigenen Angaben wurde der Herausgeber der Tageszeitung, Akin Atalay, heute am Atatürk-Flughafen in Istanbul festgenommen. Atalay war aus Deutschland kommend in der Türkei gelandet und wurde sogleich von der Polizei abgeführt. 

Seit Mitte Juli und dem gescheiterten Putschversuch geht die türkische Staatsführung massiv gegen oppositionelle Medien vor. Bereits vergangene Woche wurden neun Cumhuriyet-Mitarbeiter festgenommen. Die türkische Justiz wirft ihnen Verbindungen zu kurdischen Aufständischen sowie zu den Verantwortlichen des gescheiterten Militärputschs vor.

Die Cumhuriyet bezeichnet sich selber als links-kemalistische Tageszeitung und gilt als kritisch eingestellt gegenüber der Regierung Erdogan. In der Türkei erreicht sie eine Auflage von über 70'000 Exemplaren. (cat/SDA)

Publiziert am 11.11.2016 | Aktualisiert am 11.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden