80 Verletzte Massenpanik auf Musikfestival in Australien

Bei einer Massenpanik auf einem Musikfestival in Australien sind rund 80 Menschen verletzt worden, 19 von ihnen schwer. Nach Polizeiangaben schwebt niemand in Lebensgefahr. Das Festival fand in Lorne, rund 140 Kilometer südwestlich von Melbourne, statt.

Das Zelt war laut Zeugen überfüllt. play

Das Zelt war laut Zeugen überfüllt.

Falls Music and Art Festival

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Um Punkt 12 Uhr übernimmt Trump Die 10 wichtigsten Fakten zur Amtsübergabe
2 Lawinen-Drama Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG lebt!
3 Das meint BLICK zum Amtsantritt Enttäuschen Sie uns, Mr. President!

Ausland

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
13 shares
Fehler
Melden

Zu dem folgenschweren Gedränge am späten Freitagabend sei es gekommen, weil einige Feiernde hingefallen seien, nachdem sie eine Aufführung in einem Zelt verlassen hätten, berichtete die Polizei von Victoria am Samstag.

Zelt war überfüllt

19 Frauen und Männer seien mit gebrochenen Beinen, Hüft- und Beckenbrüchen, Rücken- und Kopfverletzungen sowie mit Schnittwunden und Abschürfungen in Spitäler gebracht worden. Zeugen der Panik berichteten, das Zelt beim Lorne Falls Festival sei überfüllt und die Ausgänge zu schmal gewesen. (sda)

Publiziert am 31.12.2016 | Aktualisiert am 31.12.2016
teilen
teilen
13 shares
Fehler
Melden