«Aus Spass»  Teenies zerquetschen 72 Schweinebabys

Schockierende Bilder aus der spanischen Provinz Almeria: Ein Jugendlicher springt mit voller Wucht auf kleine Schweinchen, die in einem Stall eingepfercht sind. Sein Komplize filmt die Tierquälerei, bei der 72 Ferkel ums Leben kommen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
66 shares
15 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 22.01.2016 | Aktualisiert um 04:48 Uhr

15 Kommentare
  • Silvio  Hertli , via Facebook 22.01.2016
    Den Typen sollte man zusammen mit den toten Ferkeln in eine beheizte 2x2m Zelle einsperren - für mindestens einen Monat...

    P.s. Nein, das Video habe ich nicht angeschaut - sowas muss ich nicht sehen...
  • Ulrich   Coradi aus Zürich
    22.01.2016
    da fällt mir gerade ein: wie weit sind eigentlich die Ermittlungen gediehen im Fall des Psychopathen, der im Aargau mutwillig eine Gruppe Wildschweine überfahren und elend zugrunde gehen liess?
    Ist der Fall so schwierig oder muss etwas Rücksicht auf Lokalprominenz genommen werden?
  • Meier  Ernst aus Erde
    22.01.2016
    So jemand hat in meinen Augen sein Leben verwirkt.
  • Daniela  Zanzi 22.01.2016
    Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
  • Markus  Sommer 22.01.2016
    In einem Land wo immer noch abscheuliche Stierkämpfe stattfinden ist das nicht verwunderlich!
Sie haben noch 500 Zeichen übrig.