Apnoe-Weltrekord auf den Bahamas Brite taucht 122 Meter tief - ohne Luft!

Der Freitaucher William Trubridge ist für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas ganze 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät. Damit stellte er bereits seinen 16. Weltrekord im Freitauchen auf.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Ihre Twitter-Nachrichten aus Aleppo berühren die Welt Bana (7) ist «in...
3 Nach mysteriöser neunmonatiger Absenz Kims Frau aus der Versenkung...

News

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Ernst  Ruetimann aus Trang
    09.05.2016
    Erstens : beim Sport oder Hobby - Tauchen werden k e I n e Sauerstoffflaschen ( O ) verwendet . Die kommen beim Schweissen mit Azytilen Gas zur Verwendung . Oder auf den Tauchbasen/ Tourbooten fuer die erste Hilfe bei Tauchunfaellen .- Zweitens : ohne Luft , wird der gute Mann kaum abgetaucht sein ; sondern mit Hyperventilieren soviel wie moeglich Suerstoff in den Blutbahnen speichern , damit der Koerper noch funktionieren kann .-