Animation: So könnte die «Costa Concordia» geborgen werden

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
3 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden...

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Nach dem Schiffsunglück in Italien liegt die havarierte «Costa Concordia» noch immer auf den Felsen der Küste und droht abzurutschen. Mit einem 70 Meter langen Riss im Rumpf wird die Bergung eine grosse Herausforderung. Eine Animation zeigt zwei mögliche Bergungsvarianten. Publiziert am 18.01.2012 | Aktualisiert am 06.12.2016