Angst vor Terror-Anschlägen Brüssel streicht Silvester-Feuerwerk

Brüssel reagierte auf eine konkrete Terror-Gefahr und sagte das traditionelle Silvester-Feuerwerk ab. Bürgermeister Yvan Mayeur erklärt diesen Entscheid nach Beratungen mit der Regierung.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
2 Bundesrat zeigt Herz vor Weihnachten Nochmals 2000 syrische Flüchtlinge
3 Ein Toter bei Absturz in Basel-Mulhouse Unglücks-Flugzeug krachte...

News

teilen
teilen
15 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 31.12.2015 | Aktualisiert am 08.12.2016

2 Kommentare
  • Therese  Hager , via Facebook 31.12.2015
    Und das in Brüssel? Trotzdem halten sie an der Aufnahme von lieben gebetenen Gästen fest und jetzt kriegen sie trotzdem Angst. Das ist die Bestätigung wie steigend die Gefahren sind und der ganze Westen macht munter weiter so. Die Unfähigkeit der Regierungen führt uns rascher ins verderben als es uns lieb ist. Traurige Tatsache für uns friedlich lebenden.
  • drafi  schweizer aus berg
    31.12.2015
    schade denn es ist eine Kapitulation vor dem Terror, och auch absolut verständlich, warum soll man Riskieren dem Terror ein grosses Angriffsziel zu Bieten, ich würde auf jeden Fall nicht hin gehen, die Gefahr ist zur Zeit bei jedem grossen Anlass zu gross, es wird viele Menschen geben die deswegen zu Hause Silvester feiern