Abstimmungvorlagen kurz erklärt Darum geht es beim bedingungslosen Grundeinkommen

Das Schweizer Volk stimmt am 5. Juni 2016 über die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» ab. Das Video von Easyvote zeigt ganz einfach, worum es dabei geht.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
23 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 21.05.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

6 Kommentare
  • Tommy  Müller 21.05.2016
    Das Grundeinkommen wäre für viele die am Hungertuch nagen eine grosse Hilfe doch leider wollen alle denen es "Gut" geht Nein stimmen. Bitte denkt auch an die denen es wirklich nicht gut geht, ein Ja würde in vielen Bereichen wieder Hoffnung bringen auch der Industrie denn dann würde man auch wieder vermehrt hier in der Schweiz einkaufen als im günstigen Ausland.
  • Michael  Grünenfelder , via Facebook 21.05.2016
    Wie man das Grundeinkommen finanziert, wird nach der angenommenen Abstimmung bestimmt ? Das sagt schon alles aus, liebe Eidgenossen.
  • Markus  Immer aus Dumagete
    21.05.2016
    Die "Besitzstandwahrung" des Mittelstandes und der Sozialstaat sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Es wird in Zukunft nur noch Superreiche, deren Stadthalter und "Vollzugs-Beamten" und Arbeitssklaven geben. Ein BGE kann rein ökonomisch auf Grund der Globalisierten Wirtschaft nicht funktionieren. Es werden aber andere Zwangsmassnahmen erfolgen! Zunächst mal wird gemäss Plan Europa zerstört und islamisiert, dann sehen wir weiter.
  • Tommy  Müller 21.05.2016
    Auch wenn es ein Risiko ist für das Grundeinkommen zu stimmen, wissen wir alle das sich etwas ändern muss, denn viele Schweizer inkl. mir sind schon Anfangs Monat pleite. Ich bin alleinerziehend und arbeite 50 Prozent habe nach Zahlung meiner Rechnungen nur noch knappe 300 Franken für Lebensmittel und wenige Tage vor dem Zahltag habe ich gerade noch 5-10 Franken ich und mein Kind leben vom Kühlschrankresten. Das Grundeinkommen wäre eine Erleichterung.
  • Bugi  Burgherr , via Facebook 21.05.2016
    Das bedingungslose Grundeinkommen wird eh abgelehnt, weil zu viele Schweizer denken, sie könnten nie zum Sozialfall werden. Ich muss seit Jahren mit etwas mehr als 1700 Franken Sozialhilfe leben, inkl. Wohnung, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten kann und die IV lehnt mich aber immer wieder ab. ich habe auch 20 Jahre gearbeitet, aber was mich so nervt, vorläufig aufgenommene Flüchtling kriegen mehr als ich und haben noch nie einen Finger gerührt in der Schweiz.