Abschreckendes Beispiel aus Russland So sollte man unter Hochspannung nicht arbeiten!

Arbeiten unter Starkstrom ist kein Spass. Das merkt auch dieser Russe, als er das falsche Teil entfernen will.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 So dramatisch war die Rettung von Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG «Wir...
2 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
3 Hakenkreuz und Hitlergruss Nazi-Schande auf dem Waffenplatz

News

teilen
teilen
2 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 31.03.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Hanswurst  Lee aus Boston
    02.04.2016
    Das sind wahrhaftig klevere Leute, sie haben das Problem der notwendigen Kühlung erkannt und sogleich eine Lösung gefunden. Bravo!!
  • Philipp  Bucher 02.04.2016
    Da wurden die Sicherheitsregeln nicht richtig eingehalten. In Russland sicher auch bekannt. Punkt "Auf Spannungslosigkeit prüfen". Auch in der Schweiz wird auch öfters mal falsch geschaltet. Gut hatte der Monteur die volle Schutzausrüstung an.