60 km/h ohne Trampeln Russen entwickeln turboschnelles Elektrovelo

Das eczo.bike ist ein E-Bike-Kit zum Nachrüsten eines herkömmlichen Velos. Im Gegensatz zu hierzulande erhältlichen Produkten hat der 2-kW-Motor richtig Power: Bis zu 60 km/h ohne Trampeln sind damit drin.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
0 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 16.10.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

5 Kommentare
  • Ronald  Schmid aus Miami
    16.10.2016
    Bis dann die Raeder und Gabel brechen, weil Normal Velos nicht auf diese Power gebaut sind. Nachruestung mit mehr als 350 Watt ist total gefaehrlich. Das Drehmoment bei Magneten ist so stark, dass Raeder kollabieren., welche nicht auf so viel Power getestet sind.
    • Georg  Kuster 16.10.2016
      @Ronald aus Miami. Wenn ich keine Ahnung von etwas habe, dann sage ich einfach nichts. Mit jedem Velo kann man in der Schweiz, das ist da wo die Berge sind, mit 80km/h die Passstrasse runterpreschen und nichts bricht. Bei uns sind 1000Watt E-Motoren offiziell zugelassen und mit gelber Mofa Nummer fahrbar. Noch nie hat ein Fahrrad deswegen Probleme. 2000Watt sind überhaupt gar kein Problem für irgend ein Teil an einem Fahrrad.
    • tom  tomason 16.10.2016
      Naja, auf einem 350 sFr. Bike von lidlaldilandi würd ich mich nicht getrauen solche Geschwindigkeiten zu fahren oder mit sonem Motörchen zusätzlich zu belasten.
    • Peter  Hofer aus zürich
      16.10.2016
      @Georg Kuster ich würde den Mund nicht zu voll nehmen. Roland Schmit schreibt nichts von Geschwindigkeit. Die ist kein Problem. Aber die Kräfte, die auf ein E-Bike wirken, sind um einiges grösser als bei einem herkömmlichen Bike. Ich habe 2 Giant Bikes. Einmal ein Trail Bike und einmal ein E-Bike. Der Rahmen des E-Bike ist um einiges massiver gebaut und verstärkt als das Trail Bike und mein Trail muss einiges einstecken.
    • Andreas  Sommer 16.10.2016
      @Georg Kuster: Ich frage mich hier schon, wer wohl keine Ahnung hat von dem was er hier preisgibt.
      Aber Ronald Schmid hat tatsächlich vollkommen recht. Neben der Geschwindigkeit wirken bei einem E-Bike eben noch ganz andere Kräfte im Antriebsstrang und diese wirken letztlich immer gegen den Rahmen.