6 Tipps Das hilft gegen einen Wespenstich

Mit den steigenden Temperaturen steigt auch die Anzahl der Wespen. Und ihre Stiche tun verdammt weh. Das kann man dagegen tun.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Eröffnungsfeier in Zürich-Oerlikon Der modernste Bahnhof der Schweiz
2 Wucher-Pille für 20 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker...
3 Chauffeur (60) baut Horror-Unfall im Tunnel Kilometerlanger Stau vor...

News

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • carmensita  benzola aus zürich
    28.08.2016
    Knoblauchzehe halbieren und leicht den sanft ausdrücken und einreiben, nicht raffeln!! ..nach 10 Minuten ist die schmerz und die Entzündung weg.... wichtig Knoblauch muss frisch sein ode ,saftig und so..nicht alt..... das ist eine über hunderte von Jahren Rezept ganz einfach, gratis und mit Hochprozentigkeit wirksam...viel erfolg!
  • Markus  Baumann aus Pfäffikon
    28.08.2016
    Das schnellste und sicherste mittel ist: lassen Sie so heisses Wasser über die Einstichstelle laufen, wie Sie es aushalten. Mindestens eine halbe Minute lang. Und das zwei- dreimal wiederholen. Die Hitze wandelt die Eiweisse des Giftes um. Dann juckte es nicht mehr und schwillt nicht an. Auch bei Mückenstichen anwendbar. Probieren Sie es doch aus. Kostet nix.
  • Fredi  Oberholzer , via Facebook 28.08.2016
    Was fast niemand weiss...nach einem Bienen oder Wespenstich , sofort Zucker auf die Stichstelle geben..Zucker lässt sich im Portemonaie stehts zur Hand einfach mittragen. Selbst bei Allergiker kann Zucker lebensrettend sein und von einem Anaphylaktischen Schock bewaren .Aber im zweifelsfall gillt immer Arzt aufsuchen.