Zach (26) ist das erste männliche XXL-Model Dick im Geschäft!

Die Modelagentur IMG hat zum ersten Mal ein männliches Model unter Vertrag genommen, das nicht dem klassischen Bild entspricht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Entkorkt – Der Weintipp: Châteauneuf-du-Pape «Cuvee Anonyme» Dieser...
2 Beliebter Lifestyle-Käse Ziger – unser ältestes Markenprodukt
3 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
8 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Er bringt 123 Kilo auf die Waage, hat einen Taillenumfang von 104 Zentimetern und ist knapp zwei Meter gross. Zach Miko entspricht nicht dem klassischen Bild eines Männermodels, und trotzdem ist er seit neuestem bei der gleichen Agentur wie die Supermodels Kate Moss (42) und Gisele Bündchen (35) unter Vertrag.

Die Modelagentur IMG verpflichtet den 26-jährigen Amerikaner als erstes männliches Plus-Size-Model und ruft damit gleichzeitig eine neue Rubrik ins Leben: die Kategorie «Brawn». «Das bedeutet Muskelkraft und soll für ein gesundes Körperbild stehen», erklärt IMG-Chef Ivan Bart in einem Interview.

Urchigere, maskulinere Männer gefragt

In der Schweiz ist der Markt für den Waschbärbauch-Trend noch zu klein. «Unsere Models müssen für den Laufsteg und die gängigen Kollektionsgrössen geeignet sein», so Barbara Eberle, CEO der Schweizer Agentur Option Models. Das heisst: «Das Model muss zwischen 1,83 und 1,90 Meter gross sein, der Taillenumfang darf maximal 85 Zentimeter messen. Was sich aber ändert, ist der Wunsch nach einem urchigeren, maskulineren Mann.»

Miko schreibt auf Instagram, dass er froh sei, nicht in das übliche Schema zu passen. Er möchte, dass Männer sich mit ihm identifizieren können.

Publiziert am 05.04.2016 | Aktualisiert am 08.11.2016
teilen
teilen
8 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Heiz  Juerg 05.04.2016
    Endlich! Ich war vor einer Woche in Zürich und wollte mir einen Regenmantel kaufen. Ich trage Konfektionsgrösse 56, bin 1.82 Meter gross und habe 105 Kilo. Leider habe ich keinen passenden Mantel in Zpürich gefunden. In München bei einem grossen Modegeschäft war das überhaupt kein Problem. Vielleicht lernen die Geschäfte was dazu und haben dann die Möglichkeit Kunden in der Schweiz zu behalten. Übrigens ich bin nicht extra nach München gefahren, wäre mir zu weit.