Vom Laufsteg ins Wohnzimmer Kleider machen Deko

Vom Laufsteg ins Wohnzimmer: Diese vier Mode-Trends finden auch zu Hause ihren Platz.

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Fashion Weeks liefern zwei Mal im Jahr neue Mode-Inspiration. Trendige Prints, Stoffe und Schnitte landen jetzt aber nicht mehr nur im Kleiderschrank: Interior-Designer schauen sich die grössten Laufsteg-Trends ab und setzen diese in ihre Wohn­artikel um.

Bei Rosie Assoulin posierten die Models von Kopf bis Fuss in bunten Streifen. Zara Home bietet die günstigere Alternative für den Fussboden an. Isabel Marant beweist hingegen, dass Blumenmuster nicht altmodisch sein müssen. Die französische Designerin verleiht dem klassischen Print mit angesagten Farben einen neuen Twist, der sich auch auf die eigenen vier Wände übertragen lässt.

Die Interior-Artikel sind im Gegensatz zu den Designerstücken auch etwas für das kleine Portemonnaie. So kann man sich der Modetrends ungeniert bedienen, ohne ein Vermögen auszugeben.

Publiziert am 02.11.2016 | Aktualisiert am 02.11.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden