Akku-Besen und Glaswischer Eine echt saubere Sache

Wintermief raus, Frühlingsfrische rein: Putzhelfer, vom praktischen Besen bis zum Wischer für die Prinzessin.

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Mit dem güldenen Quick-Fensterwischer aus verchromtem Messing (mit echter Goldauflage!) hätten sogar die verwöhnten Stiefschwes­tern von Cinderella gern geputzt. Aber sauber wird die Wohnung auch mit normalem Gerät. Hauptsache, es ist praktisch.

Wie ein Akku-Besen zum Beispiel. Er ist schneller als ein gewöhnlicher Besen und im Vergleich zum Staubsauger, ohne Kabel und Schlauch, leichter zu hand­haben. Auch ein schwenkbarer Staubwedel-Kopf oder eine schmale Fugenbürste tun gute Dienste und erreichen Stellen, wo Staubsauger oder Lappen versagen.

Nach getaner Arbeit legt man duftendes Papier in die Schränke, und alles atmet saubere Frische.

Publiziert am 13.03.2015 | Aktualisiert am 13.03.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Richtig Sauber machen

Zuerst aufräumen, damit so wenig wie möglich beim Saugen, Wischen und Schrubben hindert.

Danach abstauben – immer schön von oben nach unten.

Das Abgestaubte mit dem Staubsauger entfernen. Vorher Möbel zur Seite rücken, damit man auch dunkle Ecken erreicht.

Das Nass-Aufwischen erst zuletzt in Angriff nehmen.

TOP-VIDEOS