Ungewöhnlicher Surfspass Er reitet ÜBER den Wellen

Der Amerikaner Laird Hamilton nimmt nicht nur die grössten Wellen: Er meistert sie auch mit einem ganz speziellen Board, das Surfen noch schneller macht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars
2 Biologie Biometrischer Atlas der Nagetiere
3 Teilchenphysik Dem Rätsel des Universums auf der Spur

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
20 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Die Erfindung ist noch jung. Doch Laird Hamilton gilt bereits als König dieser Disziplin. Was es dafür braucht? Eine ordentliche Brandung, Mut und ein Tragflächen-Board. Eine spezielle Vorrichtung unter dem Surfbrett sorgt dabei dafür, dass dieses über dem Wasser schwebt. Dadurch werden höhere Geschwindigkeiten erreicht.

Wie das Ganze aussieht, hat Laird Hamilton jüngst in Neuseeland demonstriert. Vor dem Strand von Raglan, etwa 160 Kilometer von Auckland entfernt, hat er sich mit seinem futuristisch anmutenden Board in die beachtlichen Wellen geworfen. Sein wilder Ritt wurde von einem Helikopter und einem Jetski aus gefilmt. Staunen Sie mit. (gsc)

Publiziert am 05.03.2015 | Aktualisiert am 05.03.2015
teilen
teilen
20 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Tiguan  Lambrusco aus Thun
    05.03.2015
    Das ist eigentlich ein SkySki, welcher normalerweise hinter dem Boot hergezogen wird und eine Sitz montiert hat. Sitz weg.. Wakeboardbindung dran.. mit dem Jetski in die Welle ziehen und ab gehts! Aber ohne JetSki wird man nie eine Welle "geniessen" können.. weil aufstehen bzw. starten kann man damit nur auf Zug und da braucht man einen Antrieb Jetski / Wasserskiboot..

    Sieht lustig aus, aber für jemand der schon auf einem Skyski sass, ist das nichts spezielles :