Raumfahrt Sichere Landung von Rakete nach «Dragon»-Start gescheitert

Cape Canaveral – Der private US-Raumtransporter «Dragon» ist am Samstag zur Internationalen Raumstation ISS gestartet - dabei gab es aber eine schwere Panne.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars
2 Biologie Biometrischer Atlas der Nagetiere
3 Teilchenphysik Dem Rätsel des Universums auf der Spur

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Der vom Unternehmen SpaceX geplante Versuch, einen Teil der «Falcon»-Trägerrakete sicher und aufrecht auf einer schwimmenden Plattform zu landen, missglückte, wie SpaceX-Betreiber Elon Musk auf Twitter schrieb.

Demnach ging die erste Stufe der Rakete zwar nieder, aber zu hart. «Das war knapp. Aber keine Zigarre heute», schrieb Musk. «Dragon» sei aber in guter Verfassung. Es war insgesamt der erste Versuch, eine Rakete wieder vertikal zu landen. (SDA)

Publiziert am 10.01.2015 | Aktualisiert am 10.01.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden