Man kann es zweiteilen: «Prenuptial House» Jetzt kommt das Scheidungshaus!

Geht die Ehe in die Brüche, müssen Hab und Gut wieder getrennt werden. Konflikte programmiert. Eine neue Erfindung soll dafür sorgen, dass es wenigstens um das gemeinsame Haus keinen Zoff mehr gibt.

So soll das Scheidungshaus aussehen. play

So soll das Scheidungshaus aussehen.

www.studio-oba.nl

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Berufsrisiko James Bond lebt als Passivraucher gefährlich
2 Astronomie Rätselhafte Riesenstruktur auf der Venus
3 600 Jahre Niklaus von Flüe Wem gehört der heilige Einsiedler?

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
88 shares
Fehler
Melden

Das Sofa und die Wohnwand kann man zur Not noch mit der Kettensäge halbieren. Aber das Haus? Keine Chance. Oder doch? Ein Niederländer plant gerade das «Prenuptial House». Quasi ein Haus mit integriertem Ehevertrag.  Denn im Scheidungsfall kann man es schnell und einfach in zwei Hälften teilen.

Möglich machen das Leichtbau-Elemente aus Karbonfasern, die über ein simples Verbindungssystem zusammengehalten werden. Ist es mit der Liebe aus, lassen sich die Verbindungen im Handumdrehen lösen – und jeder Ehepartner kann mit seinem Hausteil von dannen ziehen. Oder besser gesagt segeln, denn das Gebäude ist als schwimmende Einrichtung konzipiert.

Das schwimmende Zuhause besteht aus Elementen, die sich leicht wieder voneinander lösen lassen. play

Das schwimmende Zuhause besteht aus Elementen, die sich leicht wieder voneinander lösen lassen.

www.studio-oba.nl

Ausgedacht hat sich das Ganze Omar Kbiri, ein niederländischer PR-, Kommunikations- und Popkultur-Experte. Kbiri wurde 2009 am «Big Improvement Day» auf einen Schlag berühmt. Damals konnte man Virgin-Milliardär Richard Branson Fragen per SMS stellen. Kbiri textete Folgendes: «Mister Branson, wir sind zwei abgebrannte Studenten. Können wir mit Ihnen nach DC fliegen?» (gsc)

Mehr Infos unter www.studio-oba.nl

Mehr zum Thema

 

Publiziert am 26.07.2016 | Aktualisiert am 26.07.2016
teilen
teilen
88 shares
Fehler
Melden