Kanada Tiere Kanadischer Zoo untersucht Tod von sieben Pinguinen durch Ertrinken

Montréal – Der mysteriöse Tod von sieben Pinguinen beschäftigt den Zoo im kanadischen Calgary. Alle sieben Vögel starben durch Ertrinken - obwohl Pinguine eigentlich hervorragende Schwimmer sind.

Zoo Kanada steht vor Rätsel: 7 Pinguine sterben durch Ertrinken play
Pinguine sind hervorragende Schwimmer. Daher sind die Tierpfleger des Zoos im kanadischen Calgary höchst besorgt: In ihrem Gehege wurden sieben tote Pinguine gefunden. Sie waren ertrunken. (Bild Archiv) KEYSTONE/AP/CARLOS OSORIO

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars
2 Biologie Biometrischer Atlas der Nagetiere
3 Teilchenphysik Dem Rätsel des Universums auf der Spur

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Tod der sieben Humboldt-Pinguine sei eine «schreckliche Nachricht», sagte Tierpfleger-Chefin Jamie Dorgan am Donnerstag (Ortszeit). Der Zoo habe Ermittlungen aufgenommen um zu klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Die Tiere waren tot in ihrem Gehege gefunden worden. Eine Obduktion ergab Tod durch Ertrinken. Die übrigen 15 Mitglieder der Pinguin-Kolonie leben noch. (SDA)

Publiziert am 09.12.2016 | Aktualisiert am 09.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden