Jetzt essen wir noch mehr Forscher kreieren die perfekten Pommes Chips

Man kann ihnen eh schon kaum widerstehen. Trotzdem haben amerikanische Wissenschaftler nun erforscht, wie man Chips noch besser machen kann.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Berufsrisiko James Bond lebt als Passivraucher gefährlich
2 Astronomie Rätselhafte Riesenstruktur auf der Venus
3 600 Jahre Niklaus von Flüe Wem gehört der heilige Einsiedler?

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
5 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Wissenschaftlich untersucht: Pommes Chips. play

Wissenschaftlich untersucht: Pommes Chips.

Thinkstock

 

Es lässt sich aus allem eine Wissenschaft machen. Sogar aus Pommes Chips.

Forscher der Universität von Illinois haben die Mikrostruktur von Kartoffeln untersucht und beobachtet, wie sich diese beim Frittieren verändert. Für ihre Versuche schnitten sie Kartoffeln in 1,65 Millimeter dicke Scheiben mit einem Durchmesser von 45 Millimetern. Die Scheiben wurden 20, 40, 60 und 80 Sekunden in 190 Grad heisses Sojabohnen-Öl getaucht.

Die frittierten Scheiben wurden anschliessend in einem Mikro-Computertomografen untersucht.

Resultat: Je länger die Scheiben frittiert wurden, desto poröser wurden sie. Ausserdem nahm die Grösse der Poren zu. Die Verbindungen zwischen den einzelnen Poren wurde zudem geradliniger, sprich direkter. Durch diese Veränderungen nahmen die Kartoffelscheiben mehr Öl auf, was zu einer Verbesserung des Geschmacks führte.

Durchgeführt wurden die Versuche mit Kartoffeln der Sorte Russet. Die mehligkochende Sorte gilt als beste Wahl für Chips, weil sie einen hohen Stärkeanteil und eine grosse Dichte besitzt. Letztere verhindert, dass allzuviel Öl aufgenommen wird und die Chips vor Fett triefen.

Veröffentlicht wurde die Studie im Fachmagazin für Lebensmittel-Wissenschaft. (gsc)

Mehr zum Thema
Publiziert am 16.02.2016 | Aktualisiert am 16.02.2016
teilen
teilen
5 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Thomas  Steuble 16.02.2016
    So, jetzt haben wir besser schmeckende Chips. Allerdings ist der Fettgehalt höher, was diese ungesünder macht, als sie von sich aus schon sind.....Wann werden diese wohl als ungesund abgestempelt ?
  • daniel  weidmann 16.02.2016
    genau auf diese Chips warte ich seit 50 jahren!! endlich mein leben ist gereted!!!