Fisch als Hoffnungsträger für Menschen Nach einem Infarkt wächst ihm ein neues Herz

Ein Fisch beschäftigt die Forschung. Denn er kann etwas, von dem wir Menschen bloss träumen können.

Zebrafische besitzen ein spezielles Enzym, mit dem sie sich heilen. play

Zebrafische besitzen ein spezielles Enzym, mit dem sie sich heilen.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Berufsrisiko James Bond lebt als Passivraucher gefährlich
2 Astronomie Rätselhafte Riesenstruktur auf der Venus
3 600 Jahre Niklaus von Flüe Wem gehört der heilige Einsiedler?

Wissen

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Manche Wissenschaftler halten Zebrafische für die besseren Labormäuse. Tatsächlich entsprechen 70 Prozent der Gene dieser Fische jenen von Menschen. Die Professorin Nadia Mercader entdeckte im Centro Nacional de Investigaciones Cardiovasculares in Madrid, dass sich beim Zebrafisch nach einem Infarkt das Herz ­vollständig regenerieren kann.

Dank eines Enzyms namens Telomerase bekommt bei der Zellteilung die Tochterzelle identische Chromosomen – nur so kann eine neue Zelle über­leben. Sobald ein Zebrafisch einen Herzinfarkt hat, aktiviert sich dieses Enzym im Herz und sorgt dafür, dass sich neue Zellen bilden. Beim Menschen bleiben nach einem Infarkt Narben auf dem Herzmuskel zurück und beeinträchtigen die Gesundheit.

Seit August forscht Nadia Mercader an der Universität Bern. Die 41-Jährige will jetzt auch wissen, wie sich Zellen von Gliedmassen, etwa von Hand und Fuss, regenerieren könnten.

Publiziert am 01.09.2015 | Aktualisiert am 01.09.2015
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Daniel  Metzener , via Facebook 01.09.2015
    Mich würde interessieren, ob dabei das Telomerase-Enzym ebenso für die Regenerierung von abgetrennten Gliedmassen Reptilien im Vordergrund steht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass dieses Telomerase-Enzym auch fähig wäre, Krebszellen zu erweitern, was dann wiederum die Kehrseite der Medaille wäre.