Rezept für Weihnachtsguetzli So gelingen die Wiener Waffeln

Wiener Waffeln sind nicht nur einfach zu machen, sie haben sich mit ihrer Konfitürefüllung und süssem Mürbeteig längst in unsere Herzen geschlichen. Blick.ch zeigt Ihnen mit Profi-Confiseur Markus Kunz, wie man diese Köstlichkeiten selber herstellt.

Weihnachtsguetzli selber backen: Rezept für Wiener Waffeln play

Warum die Wiener Waffeln nicht mal mit Mandelblättchen verzieren?

René Frauenfelder

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Diese Spezialität mögen längst nicht mehr nur Wiener, auch in unser Herzen haben sich die leckeren Quadrate längst eingeschlichen. Warum also sie nicht auch mal an Weihnachten ins Weihnachtsguetzli-Sortiment mitaufnehmen? Daran hat sicher jeder seine Freude! Profi-Confiseur Markus Kunz erklärt, wies geht!

Wiener Waffeln

(für 16 Stück)

Backzeit:  ca. 45 Min. + Ruhezeit über Nacht  / Schwierigkeitsgrad: Mittel / Kalorien p.P. keine Angabe

Zutaten

Für den Mürbeteig
250 g Butter, weich gerührt
160 g Rohrzucker
25 g Eigelb
10 g Vanillezucker
70 g Mandeln, ungeschält gemahlen
350 g Weissmehl (wer es etwas gesunder mag, kann auch Vollkornmehl benutzen)

Zum Bestreichen
Konfitüre, z.B. Aprikosen
Eigelb zum Bestreichen

Zum Verzieren
Mandelblättchen oder Puderzucker (optional)

Zubereitung

Teig
Butter mit Zucker schaumig rühren. Ei und Vanillezucker zufügen. Mehl und gemahlene Mandeln zugeben und vorsichtig in Teig falten. In Folie packen und über Nacht ruhen lassen.

Backen
Backofen auf 210 Grad vorheizen. Teig halbieren und ca. 4 mm dick ausrollen. 1 Teigplatte (Deckel) mit 35 x 35 mm Quadraten markieren. Nicht durchschneiden! Mit Ei bestreichen. Mit Mandelblättchen bestreuen. Andrücken. Beide Teigplatten im unteren Teil des Backofens ca. 10 Minuten hellgelb backen. Untere Teigplatte noch heiss mit Konfitüre bestreichen. Mit Deckel belegen. Leicht andrücken.

Weiterverarbeiten

1 Tag stehen lassen. Dann die Quadrate entlang der markierten Linien durchschneiden. Tipp: Wer mag, kann die Wiener Waffeln noch zusätzlich mit Puderzucker leicht bestäuben.

Mehr zum Thema
Publiziert am 07.12.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Erich  Buetler aus Zamboanguita
    08.12.2016
    Mehl vorsichtig in Teig falten? Wie faltet man Mehl?