Fit mit BLICK - Leichter durchs Leben Alte Weihnachtsguetsli sinnvoll verwertet

Die Festtage sind passé und damit auch die Weihnachtsguetsli. Aus allfälligen (vertrockneten) Resten lässt sich jedoch eine neue Leckerei zaubern. Claudia Müller, diplomierte Ernährungsberaterin von BLICK eBalance, kennt das Rezept.

Weihnachtsdessert aus Guetzli: Ein Rezept für das kalorienarme Dessert play

Claudia Müller ist diplomierte Ernährungsexpertin von BLICK eBalance. Jede Woche erfahren Sie von Ihr mehrmals Wichtiges zum Thema richtige Ernährung und Abnehmen.

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden

Sie wurden mit viel Liebe und Zeitaufwand gebacken. Doch selbst die besten Weihnachtsguetsli schmecken nach ein paar Wochen wie Sandpapier. Trotzdem muss man übriggebliebene Zimststerne oder Mailänderli nicht einfach in den Mülleimer kippen. Denn es gibt Möglichkeiten, sie sinnvoll zu verwerten.

Hier ein Rezept, das alte Guetsli in ein neues süsses Nachtessen verwandelt. Aber nicht vergessen: Ob feucht oder trocken – in den Süssigkeiten stecken immer gleich viel Kalorien. Somit sollte auch ein daraus entstehendes Gericht mit Verstand verzehrt werden. Aber natürlich auch mit viel Genuss.

Publiziert am 06.01.2015 | Aktualisiert am 06.12.2016

Götterspeise nach BLICK eBalance

Rezept für 6 Portionen
Zubereitungszeit: 20 Minuten

MengeNahrungsmittel
400 gWaldbeeren, tiefgekühlt
200 gWeihnachtsguetsli gemischt
500 gMagerquark
nach BeliebenZimtpulver
vorsichtigFlüssiger Süssstoff (z.B. Assugrin flüssig)

 

Zubereitung

Die Beeren auftauen lassen, dabei den Fruchtsaft separat auffangen. Die Weihnachtsguetsli ganz klein «verbrösmeln» und zur Seite stellen.

Den Quark glattrühren und mit etwas Zimt und flüssigem Süssstoff mischen. Die Hälfte der Quarkmasse mit dem aufgefangenen Fruchtsaft leicht einfärben.

Die Schälchen zuerst mit einigen Beeren füllen, dann die farbige Quarkmassen darauf schichten, zerkleinerte Guetsli darüber verteilen und die weisse Quarkmasse darauf schichten. Mit etwas Zimtpulver und ein paar letzten Guetslistückchen verzieren und bis zum Servieren kalt stellen.

Variante: Wer mag, kann die Beeren auch aufwärmen und die Götterspeise nach dem Befüllen der Schälchen sofort servieren.

Tipp: Ergänzt man die Götterspeise mit einem herzhaften Salat oder einer Gemüsepüree-Suppe im Voraus, ergibt sich daraus eine abgerundete Mahlzeit.

 

Nährwerte pro Portion (184g)

Kalorien: 227 kcal
Protein:20.5%  12 g
Kohlenhydrate:47.5%  18 g
Fett:29.5%    8 g
Alkohol:     0%    0 g

 

teilen
teilen
16 shares
Fehler
Melden
  play
Statt Waldbeeren kann man, je nach Gusto, auch Himbeeren verwenden. Thinkstock

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

TOP-VIDEOS