Dessert-Rezept fürs Weihnachtsmenü So setzt man den süssen Schlusspunkt

Meisterköchin Michèle Meier hat für Sie das perfekte Weihnachtsmenü zusammengestellt. Fleischliebhaber wie Vegetarier kommen auf ihre Kosten. Zum Abschluss des 3-gängigen Gaumenschmauses gibt es ein leckeres Dessert.

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

  play

 

René Frauenfelder

Pistazienparfait im Schokoladenmantel, Orangensabayon

Rezept für 4 Personen

Pistazien-Parfait
2 Eier
65 g Kristallzucker
50 g Pistazien, leicht geröstet und grob gehackt
etwas Mandelöl
1/6 Fläschchen Bittermandel-Aroma
2,5 dl Rahm

Schokomasse
150 g Schokolade-Couvertüre mit 47 % Kakaoanteil
etwas frische Butter

Orangensabayon
1,2 dl Weisswein (Riesling)
70 g Zucker
0,1 dl Orangensaft, frisch gepresst
80 g Eigelb
0,2 dl Marsala
etwas Zeste ½  Bio-Orange

Zubereitung

Pistazien-Parfait
Eier und Zucker in einer Schüssel über einem heissen Wasser aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, die Masse voluminös-schaumig wird. Schüssel mit der Masse in kaltes Wasserbad mit Eiswürfeln stellen. Kalt schlagen. Pistazienstücke und Mandelöl untergeben. Rahm steif schlagen. Vorsichtig unter die Masse heben. In einzelne Souffléförmchen giessen. Im Tiefkühler fest werden lassen. Fest gewordene Parfaits aus Souffléförmchenlösen. Jeweils einen Zahnstocher in die Mitte der Scheiben stecken. Erneut an die Kälte stellen, damit die Zahnstocher festfrieren.

Schokomasse
Schokolade über heissem Wasserbad schmelzen lassen. Mit etwas Butter glatt rühren. Parfait­stücke an den Zahnstochern darin halb eintauchen.

Orangensabayon
Sämtliche Zutaten (ausser Orangenzeste!) im Mixbecher zusammen aufmixen. Kühl stellen. Im letzten Moment Masse über dem heissen Wasserbad aufschlagen. Hat die Masse eine cremige Konsistenz etwas Orangenzeste dazu reiben.

Anrichten

Sabayon in kalte Teller giessen. Parfait-Stücke darin anrichten. Pistazien darüber streuen.

Michèle Meier zeigt Ihnen, wie sie sich die Bescherung auf die Teller zaubern. René Frauenfelder

Das perfekte Weihnachtsmenü von Michèle Meier

Es bleibt das Fest der Feste. Noch so gerne setzen wir uns um den grossen Tisch, feiern, geniessen und schmausen zusammen, was die Küche hergibt. Und weil niemand den ganzen Abend in der Küche verbringen möchte, hat Meisterköchin Michèle Meier von «the Blinker» in Cham ein Menü für Sie zusammengestellt, das sich gut vorbereiten lässt. Es kann als Fleischmenü oder aber rein vegetarisch kombiniert werden. Lassen Sie sich genügend Zeit bei der Vorbereitung und geniessen Sie dafür umso mehr das Zusammensein mit Ihren Liebsten! 

Mehr zum Thema
Publiziert am 12.12.2016 | Aktualisiert am 12.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden