Fit mit BLICK – Lecker und trotzdem figurfreundlich Bei diesem Festtagsmenü bereuen Sie nichts

Süsse Versuchungen, ausgiebige Weihnachtsapéros und üppige Festtagsessen erschweren es unheimlich, die schlanke Linie zu halten. Doch mit diesem Menü ist es möglich, das Gewicht auch in der Weihnachtszeit stabil zu halten.

Wie nehme ich über Weihnachten nicht zu? Festmenü mit wenig Kalorien play

Wer das Jahr 2016 nicht mit Abspecken beginnen will, entscheidet sich für ein leichteres Weihnachtsessen.

Thinkstock

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Festtagsmenü zu Weihnachten

Das Gewicht stabil halten und trotzdem in kulinarischen Genüssen schwelgen, ist das nicht ein Widerspruch? Ganz und gar nicht! Die eBalance-Experten von Eldora haben für die Weihnachtstage und den Jahreswechsel die Auswahl an leichten festlichen Menüs mit neuen Kreationen ergänzt. Lassen Sie sich inspirieren!

 

Steinpilzcappuccino mit Crostini

Zubereitungszeit: 60 Minuten
Anzahl Portionen: 4 

Zutaten

MengeNahrungsmittel
30 gSteinpilze, getrocknet
20 gTomaten, getrocknet (ohne Öl)
1 LiterTrinkwasser
4 clWeisswein, 9 Vol.%
2 StückEschalotten
1 ZeheKnoblauch
10 gfrischer Thymian
10 gfrische Petersilie
1 StückGemüsebouillon-Würfel
2 KLSojasauce
1 dlMagermilch
60 gPain Paillasse, dunkel
1 ELOlivenöl
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer

Zubereitung

Die Steinpilze und getrockneten Tomaten 2 Stunden im kalten Wasser in einer Schüssel einweichen. Die Hälfte der Steinpilze ausdrücken und beiseite stellen (den Saft in einer Schüssel auffangen). Die restlichen Pilze und eingeweichten Tomaten zusammen mit dem Weisswein in einen Topf geben und aufkochen. Eine Eschalotte und die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden und zugeben. Von Thymian und Petersilie die Blätter abzupfen und fein hacken, die Stängel auch zur Suppe geben. Gemüsebouillonwürfel zugeben und die Suppe ca. 40 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Suppe durch ein feines Tuch absieben, mit Sojasauce abschmecken und warmstellen. Die andere Eschalotte und die eingeweichten Pilze fein hacken und im heissen Olivenöl in der Pfanne andünsten. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen

Das Brot in Scheiben schneiden, diese knusprig toasten und die Pilzmasse darauf gleichmässig verteilen. Die heisse Pilzessenz in Teegläser abfüllen und mit der erhitzten und aufgeschäumten Magermilch, wie einen Cappuccino, garnieren. Zusammen mit den Crostini servieren.

Nährwerte pro Portion (332g)

Kalorien 121 kcal
Protein17.0 %    5 g
Kohlenhydrate50.0 %  14 g
Fett29.0 %    4 g
Alkohol     4 %    1 g

 

 

Kalbstafelspitz im Wurzelgemüsesud

Im Kartoffelschnee mit Kräutern und mit Apfel-Meerrettich

Zubereitungszeit: 110 Minuten
Anzahl Portionen: 4 

Zutaten

MengeNahrungsmittel
600 gKalbsschulterspitz
1.5 LiterTrinkwasser
250 gKarotten
250 gKohlrabi
250 gLauch
250 gStangensellerie
1 StückZwiebel
2 StückGemüsebouillon-Würfel
10 gfrisch Petersilie
2 Stückgetrocknete Lorbeerblätter
5 Stückgetrocknete Wachholderbeeren
10 gSalz
5 Stückgetrocknete Pfefferkörner
0.5 StückApfel
1 ELgeriebener Meerrettich
2 KLZitronensaft
10 gfrischer Schnittlauch
1 ELSaurer Halbrahm
500 gKartoffeln ohne Schale
1 PriseSalz

Zubereitung

Tafelspitz
Die Zwiebel halbieren und die Schnittflächen in einer Pfanne braun rösten. Das Gemüse waschen, schälen und klein schneiden. Die Kalbsschulter in heissem Wasser kurz blanchieren, abschütten und kalt abspülen.

Die Gemüsebouillonwürfel mit den 1.5 Liter Wasser aufkochen und das Fleisch in die siedende Bouillon geben. Gewürze, Petersilie, Salz und geröstete Zwiebelhälften zugeben und 1 Std. leicht sieden lassen. Das geschnittene Gemüse zugeben und weitere 30 Minuten sieden, bis das Fleisch weich ist.

Das Fleisch 10 Minuten ruhen lassen, in Scheiben schneiden und mit dem Wurzelgemüse anrichten

Kartoffelschnee
Die Kartoffeln in grobe Würfel schneiden, in Salzwasser weich kochen, abschütten und leicht ausdampfen lassen. Die Kartoffeln zurück in den Kochtopf geben, zusammen mit einem Esslöffel Sauerrahm zerstampfen und mit frischem Schnittlauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Apfel-Meerrettich
Den Apfel schälen, fein raffeln, mit dem Meerrettich mischen und mit Zitronensaft abschmecken. Zum Fleisch servieren.

Tipp: Die Fleischbouillon kann anderweitig als Suppe verwendet werden.

Nährwerte pro Portion (576g)

Kalorien 386 kcal
Protein37.5 %  36 g
Kohlenhydrate41.0 %  34 g
Fett21.5 %    9 g
Alkohol     0 %    0 g

 

 

Orangencrème mit Kürbis-Lebkuchen-Crumble

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Anzahl Portionen: 4 

Zutaten

MengeNahrungsmittel
280 gMagerquark nature
2 StückOrange
15 gPuderzucker
10 gfrische Pfefferminze
320 gKürbis-Fruchtfleisch
10 gKürbiskerne
1 ELHonig
40 gLebkuchen
30 gHalbfettmargarine
1 PriseZimtpulver
2 dlOrangensaft

Zubereitung

Orangencrème
Orangen waschen und von einer Orange Schale fein abreiben und Saft auspressen. Die andere Orange schälen und in Filets schneiden. Den Magerquark mit Orangenschale, Saft und Puderzucker in einer Schüssel verrühren.

Die Orangenfilets in vier Gläser verteilen und mit der Orangencrème bedecken. Nach Belieben mit frischer Minze garnieren.

Kürbis-Lebkuchen-Crumble
Den Kürbis in kleine Würfel schneiden (5x5 mm) und den Lebkuchen in einer Schüssel zerbröseln (wie Streusel). Halbfettmargarine auf kleiner Hitze schmelzen. Die Lebkuchenstreusel mit der Margarine mischen und beiseite stellen. Die Kürbiswürfel in eine kleine Pfanne geben und zusammen mit Honig, gehackten Kürbiskernen, Orangensaft und Zimt ca. 10 Minuten zu einem Kompott einkochen.

Das Kürbis-Kompott in feuerfeste Schälchen füllen und mit den Lebkuchenstreuseln bedecken. Im Ofen bei 170°C ca. 8 Minuten überbacken.

Zusammen mit der Orangencrème servieren.

Nährwerte pro Portion (304)

Kalorien: 234 kcal
Protein:17.5 %  10 g
Kohlenhydrate:59.0 %  34 g
Fett:23.5 %    6 g
Alkohol:     0 %    0 g

 

Leichter abnehmen

So funktionierts: Surfen Sie auf BLICK eBalance, wo Sie den Link zum Portal finden. Nach der Anmeldung bestimmen Sie Ihr Wunschgewicht und erhalten sofort ein persönliches Programm. Im Online-Tagebuch etwa tragen Sie alle Mahlzeiten und sportlichen Betätigungen ein. Praktisch: Die Kalorienangaben für Esswaren und fertige Menüs sind schon programmiert. Zudem finden Sie auf der Site Tipps zu Fitness und Ernährung, können Experten Fragen stellen oder im Forum mit anderen Abspeck-Willigen diskutieren.

Mehr zum Thema
Publiziert am 21.12.2015 | Aktualisiert am 21.11.2016
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Jsa  Sigron aus Schangnau
    22.12.2015
    Siedfleisch oder was ist Tafelspitz anderes an Weihnachten? Nein danke.... beim lesen des Menu wurde mir fast schon schlecht.....
  • Sebastian  Henze aus Zürich
    21.12.2015
    Und was gibts nach diesem "Apetizer" als Hauptgang und Dessert?
  • Roger  Müller 21.12.2015
    Naja, zum Glück muss ich an Weihnachten nicht Kalorien zählen. Zum Glück kann ich jetzt mit der neuen BliQ-App diese "langweiligen" Artikel wegwischen ;-