Im Rahmen von BLICK-Tipps werden kommerzielle Angebote von Partnern vorgestellt, an deren Verkauf Ringier eine Umsatzbeteiligung erhält. Beiträge in der Rubrik BLICK-Tipps sind kein redaktioneller Inhalt.

BLICK-Tipp: Weihnachtscountdown Teil 1 Tipps und Tricks rund ums Fest

Weihnachten – das ist das Fest der Liebe, schenken, beschenkt werden, geschmückte Strassen, Weihnachtsmarkt und pure Besinnlichkeit. Aber auch viel Stress, Erkältungszeit und anstrengende Geschenkejagd. Wir haben ein paar Tipps für alle Lebenslagen, sei es zur Planung des Menüs, zum Erhalt der Gesundheit und auch zur Entspannung vor den Feiertagen.

So gelingt Ihnen Weihnachtsessen: Ideen & Tipps für festliches Menü play

Wir geben Tipps für das Weihnachts-Menü

Aktuell auf Blick.ch

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Sie gehören nicht gerade zu denen, die häufig zu Dinnerparties laden? Nun haben es die Feiertage so an sich, dass auch Küchenmuffel gelegentlich in die Verlegenheit geraten, Gäste bewirten zu müssen. Mit ein bisschen Planung können Sie diese Herausforderung aber durchaus elegant bewältigen. Am Anfang steht natürlich die Auswahl des Menus.

First things First – das Menü

Wer nicht viel Erfahrung in der Küche hat, sollte vielleicht von allzu komplizierten Rezepten Abstand nehmen. Wer es sich zutraut, kann sich aber auch gerne an Braten, Gans oder Wild wagen – und hat in diesem Fall hoffentlich schon beim Metzger bestellt, sonst wird es jetzt nämlich allerhöchste Zeit. Vielleicht hatten Sie aber noch keine Zeit, sich über die Verköstigung Gedanken zu machen?

Dann haben wir eine wunderbar deftige Empfehlung abseits von Gans und Kalbsbraten für Sie, die Ihnen und Ihren Gästen ganz hervorragend munden wird. Als Vorspeise empfehlen wir einen leichten, leckeren und winterlichen Feldsalat mit einem cremigen Kartoffeldressing, knusprigen Croûtons und Speck. Das Rezept dazu finden Sie hier. Zum Hauptgang einen herrlichen Wildschweinbraten mit Gemüse und Maronenpüree.

Möchten Sie sich für das Festmahl an Gans heranwagen? Dann werden Sie das hoffentlich saftige und aromatische Resultat noch appetitlich auf Tellern arrangieren müssen. Nichts leichter als das mit unserem Guide zum perfekten Tranchieren einer Gans. Und wer mit all den weihnachtlichen Rezepten nichts anfangen kann und einfach ein schönes Stück Fleisch geniessen möchte, dem können wir ein leckeres Filetsteak ans Herz legen. Last but not least gewinnt fast jedes Gericht enorm durch eine feine Sauce. Zu Fleischgerichten passt eine Bratensauce zum Beispiel besonders gut.

Suchen Sie sich zum Nachtisch etwas aus, das bereits einige Stunden vorher oder sogar am Tag zuvor vorbereitet werden kann. Panna Cotta, Tiramisù und dergleichen sind nicht nur angenehm cremig, wenn man zuvor bereits ordentlich geschmaust hat, sondern auch schnell gemacht und gut vorzubereiten. Erstellen Sie unbedingt eine detaillierte Einkaufsliste, damit Sie am Festtag auch alles im Haus haben, was benötigt wird.

Auch mal abschalten

Das Menu ist geplant, die Einkaufsliste erstellt, nun müssen Sie nur noch für einen festlichen Rahmen sorgen. Mit ein paar Tannenzweigen, Zapfen und einigen Kerzen zaubern Sie im Nu ein festliches Ambiente. Auch eine schöne Tischdecke gehört für die Meisten dazu. Haben Sie für festliche Anlässe edles Silbergeschirr und Kristallgläser? Dann denken Sie daran, dass diese eventuell poliert werden müssen.

Bei all dem Planen und Vorbereiten sollte man jedoch auch das eigene Wohlbefinden nicht aus dem Blick verlieren. Die Winterzeit ist nämlich nicht nur besinnlich, sondern leider auch höchst prekär für unsere Gesundheit. Kalte Witterung, trockene Heizungsluft und der vorweihnachtliche Stress führen mitunter zu multiplen Erkältungen.

Was kann man da tun? Viel an die frische Luft gehen und natürlich mit gesundem Essen und jeder Menge Vitaminen das Immunsystem pushen. Auch hierfür haben wir einige Vorschläge: Gönnen Sie sich doch eine feine Hühnersuppe, die, wie man weiss, ein medizinisches Wundermittel ist. Und wer es ganz richtig machen möchte, der sollte auch diese Top Winterfoods gelegentlich zu sich nehmen.

Die wohlverdiente Entspannung kann man sich in verschiedenen Formen zuführen. Glühweintrinken auf dem Weihnachtsmarkt ist eine besonders beliebte Form der Entschleunigung.  Wer es bisher noch nicht getan hat, der sollte sich aber auch dringend noch in der meditativen Tätigkeit des Plätzchenbackens üben.

Es versteht sich von selbst, dass wir auch für diejenigen vorgesorgt haben, die ihren Wein gerne ohne orientalisch anmutende Gewürzmischungen zu sich nehmen. Winterzeit ist nämlich Weinzeit. Und die grossen Rotweine passen zu den winterlichen Speisen, sind aber auch solo auf dem Sofa genossen einfach besonders gut.

Publiziert am 21.12.2016 | Aktualisiert am 02.01.2017

Im Rahmen von BLICK-Tipps werden kommerzielle Angebote von Partnern vorgestellt, an deren Verkauf Ringier eine Umsatzbeteiligung erhält. Beiträge in der Rubrik BLICK-Tipps sind kein redaktioneller Inhalt.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden