Unfreiwillige Rutschpartie Abfluss verschluckt Mann und Bub

Wie in einem Wasserpark, bloss viel gefährlicher: Diese grossen – und kleinen – Jungs entstopfen eine unterirdische Röhre. Mit dem, was dann kommt, hat aber keiner gerechnet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Beliebter Lifestyle-Käse Ziger – unser ältestes Markenprodukt
2 Entkorkt – Der Weintipp: Châteauneuf-du-Pape «Cuvee Anonyme» Dieser...
3 Raumfahrt Forscher simulieren das Leben auf dem Mars

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

In Brasilien wachsen Pflanzen aller Art, und das üppig. Eigentlich wunderbar, doch in diesem Fall verstopft das Grünzeug den unterirdischen Abfluss eines Tümpels. Im Kollektiv versuchen Männer und auch ein paar Buben, die Röhre wieder freizubekommen.

Die Aktion gelingt, allerdings mit unerwarteten Folgen: Durch den entstehenden Sog werden ein Junge und ein Mann in die Röhre gesogen. Brandgefährlich!

Zum Glück werden beide am anderen Ende unversehrt ausgespuckt. Während dem Erwachsenen der Schock deutlich anzusehen ist, lacht sich der Knabe krumm. Und es ist klar: Am liebsten würde er es nochmals tun. Das Privileg der unbeschwerten Jugend. (gsc)

Publiziert am 06.02.2015 | Aktualisiert am 06.02.2015
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden