Teenies machens selbst Lippen werden zu Gummireifen!

Die Stars rennen zum Schönheits-Doc. Diese Teenager «zaubern» sich den Schmollmund selbst. Der Effekt ist allerdings nicht ganz berechenbar.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
2 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
3 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

«Wo ist unsere Tochter und was hast du mit ihr gemacht?» Das oder Ähnliches dürfte den Eltern dieser Halbwüchsigen entfahren, wenn sie diese Bilder sehen. Denn ihre süsse Kleine sieht plötzlich aus wie das schiefgegangene Experiment eines Schönheitschirurgen.

Immerhin: Die Schlauchboot-Lippen sind nicht dauerhaft, sondern verschwinden nach einer Weile wieder. Entstanden sind sie im Zug der sogenannten «Shot Glass Challenge», auch bekannt als «Kylie Jenner Challenge». Dabei stecken die Teenies ihre Lippen in ein Shot-Glas und saugen so lange die Luft heraus, bis ein Vakuum entsteht. Dadurch schwellen die Lippen astronomisch an – nach dem Vorbild von Reality-Star Kylie Jenner.

Was die Youtube-Gemeinde vom Teenie-Trend hält, kann man den Kommentaren entnehmen. Sie reichen von «Hab selten so gelacht, danke!» über «Noch eine Feder und du bist eine Ente» bis zu «Funktioniert das auch bei einem Penis?»

Da sagen wir bloss LOL. Aber bitte, Mädels, nicht übertreiben bei der Sache. Etwas, das zu so einem Resultat führt, kann ja nicht gesund sein. (gsc)

Publiziert am 21.04.2015 | Aktualisiert am 21.04.2015
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden