Style-Trick So bindet man die Krawatte richtig

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Die «Rich Kids» sind passé Jetzt protzen die Elite-Escorts!
3 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
teilen

3 Kommentare
  • Hans  Meier aus Olten
    21.10.2015
    Wie HEINZ MUENGER sagt ist das ein sehr einfacher Knoten der immer schief herauskommt. Ich empfehle den Windsor-Knoten. Der ist allerdings etwas kompliziert und deshalb braucht es etwas Übung. Die Belohnung der Mühe ist ein absolut perfekt gerade sitzender superschöner Knoten. Anleitungen findet man auf Youtube.
  • Heinz  Muenger 20.10.2015
    Ich gebe diesem Herrn gerne mal einen Kurs, wie man einen schönen und symetrischen, perfekten Krawattenknopf macht...
    Was er in diesem Film vorführt, ist ein Knopf eines Anfängers, ein simpler, schiefer Knopf - aber eben, leider nicht jedermanns Sache!
    Und dieser Beitrag steht noch unter dem Titel "So bindet man die Krawatte richtig"? Richtig ist etwas anders...
  • Christian  Müller aus Genf
    20.10.2015
    Wieder mal bestätigt sich:Hauptsache,es sieht gut aus heisst in der Realität,dass es nichts taugt.Krawatten werden nach oben schmaler.Sobald sie gebunden werden,kann der"Querbalken"direkt unter dem Hals darum nie wirklich gerade sein.Auch an dieser Stelle wird die Krawatte schmaler,man hat eine V-Form,nicht 2 parallele Linien,somit die Wahl:Das"V"so querbinden,dass beide Schenkel schief sind.Oder nur der linke.Oder der rechte.Wobei dann der andere umso schiefer wird."Bewährt" sich seit...:-]