Specialized Roubaix Schneller Flitzer für schlechte Strassen

Mit Hilfe von Supersportwagen-Hersteller McLaren hat Specialized ein Rennvelo entwickelt. Das System lässt sich auf die Strassenverhältnisse anpassen. Dazu gibts mehr Fahrkomfort.

Das Specialized Roubaix wurde mit dem F1-Hersteller entwickelt. Preise ab 2800 Fr. play

Das Specialized Roubaix wurde mit dem F1-Hersteller entwickelt. Preise ab 2800 Fr.

Specialized

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
2 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
3 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Specialized gehört zu den innovativsten Entwicklern, wenn es um gefederte Rennräder geht. Die kalifornischen Tüftler haben sich beim Roubaix wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zusammen mit dem Formel-1- und Strassen-Supersportwagen-Hersteller McLaren entwickelten sie das «Future Shock».

Bei dem System handelt es sich um eine im Steuerrohr untergebrachte Kartusche, die für 20 mm Federweg sorgt. Das Ergebnis ist mehr Speed auf schlechtem Untergrund wie etwa Pflastersteinen beim Rennen Paris–Roubaix. Daher auch der Name des Rads.

Mehr Fahrkomfort

Quasi als Bonus gibts mehr Fahrkomfort, was gerade auf längeren Strecken leistungsfördernd ist. Das Fahrverhalten wird von diesem Front-Dämpfer nicht beeinträchtigt, da dieser in einer vertikalen Richtung arbeitet und kein Spiel aufweist. Somit verhält sich selbst beim Sprinten alles so direkt, wie man es von einem Rennrad erwartet. Über drei verschiedene Federhärten lässt sich das System auf die Strassen­verhältnisse individuell anpassen.

Mehr zum Thema
Publiziert am 12.12.2016 | Aktualisiert am 12.12.2016
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Reinhold  Steinadler aus Rocky Castle
    12.12.2016
    Wie gemacht für ein Land wie unseres Wir fahren ja das ganze Jahr tagtäglich Paris - Roubaix auf unseren Strassen, welche vorwiegend aus Kopsteinpflaster bestehen. Ist mir ein Rätsel, wie wir bis jetzt ohne dieses Wunderprodukt überhaupt überlebt haben.
    • Fliederotto  Silkonbort aus Rheintal
      12.12.2016
      Stimmt, Australien ist manchmal ruppig in den Strassen.
      Ich für meinen Teil freu mich auf das neue Rad denn das ist genau was ich gesucht hab. Gut auf der Strasse und etwas Weicher auf unseren Feldwegen.Will nicht immer das MBT mitnehmen.